Soziale Ausgrenzung im Medium der Predigt von Michael Hohlstein | Der franziskanische Antijudaismus im spätmittelalterlichen Italien | ISBN 9783412202972

Soziale Ausgrenzung im Medium der Predigt

Der franziskanische Antijudaismus im spätmittelalterlichen Italien

von Michael Hohlstein
Buchcover Soziale Ausgrenzung im Medium der Predigt | Michael Hohlstein | EAN 9783412202972 | ISBN 3-412-20297-5 | ISBN 978-3-412-20297-2

Soziale Ausgrenzung im Medium der Predigt

Der franziskanische Antijudaismus im spätmittelalterlichen Italien

von Michael Hohlstein
Die Geschichte der Juden in der christlichen Welt des Mittelalters ist eine Geschichte zunehmender gesellschaftlicher Marginalisierung. Als entscheidendes Medium gilt dabei gemeinhin die Predigt. Der Autor untersucht den predigtgebundenen Antijudaismus am Beispiel franziskanischer Prediger im spätmittelalterlichen Italien im Kontext politischer Kommunikation und Praxis. Die Prediger wussten um eine Toleranz, die Christen Juden schulden sollten, scheuten sich aber nicht, antijüdische Fiktionen einzusetzen, um einer diskriminierenden Judenfeindschaft das Wort zu reden, mit der sich Forderungen nach sozialer Ab- und Ausgrenzung von Juden verbanden. Wie sie dazu beitrugen, Juden aus christlichen Stadtgesellschaften des Späten Mittelalters auszugrenzen, wird am Beispiel Paduas dargestellt.

ISBN-Daten

Einband - fest (Hardcover)
 
Hardcover
313 Seiten
Auflage
1
erschienen am
03.05.2012
ISBN-10
3-412-20297-5
ISBN-13
978-3-412-20297-2
Abmessungen
23,5 x 16 x 2,5 cm
Reihe
Lieferstatus
verfügbar
Preis
55,00 €*
Veranstaltung meldenAnkaufspreise ermitteln

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um San Diego
**Mit der Eingabe/Ermittlung der Standortdaten willigen Sie der Datenverarbeitung gemäß unserer Datenschutzerklärung ein.