Romantik von Dirk von Petersdorff | Eine Einführung | ISBN 9783465043942
Buchcover ISBN 9783465043942
allgemeines Publikum, Literaturwissenschaftler, Kulturwissenschaftler, Philosophen, Studierende

Romantik

Eine Einführung

von Dirk von Petersdorff
Romantiker sind Menschen, die an eine höchste Wahrheit und ein Lebensziel glauben, beides aber noch nicht gefunden haben. Deshalb bleiben sie in Bewegung. So hat es Novalis formuliert: „Wir suchen überall das Unbedingte, und finden immer nur Dinge.“ Aus dieser zentralen Idee wird die Romantik erklärt: als Epoche, die um 1800 beginnt und deren Impulse bis in die Gegenwart fortwirken; als Bewegung, die in der Literatur stattfindet, aber auch andere Künste und die Lebenspraxis ergreift; mit einem Schwerpunkt in der deutschen, aber Seitenblicken in die englische und amerikanische Kultur. Am Beginn dieser Einführung stehen Wohngemeinschaften in Berlin, Jena und Heidelberg, nach der Erklärung ihrer zündenden Idee folgen Kapitel zum „Romantisieren“ des eigenen Lebens, zu romantischen Bildern und zur Ironie, sodann geht es um politische Romantik, um Liebe und zuletzt auch um die Schattenseiten der Romantik, um Ziellosigkeit und Depression.
„Äußerst lesbare und instruktive Einführung [...]. Von Petersdorff gelingt es mit einer intelligenten Erzählweise, zentrale Themen der historischen Periode der Romantik abzustecken und verständlich zu machen. Mit seiner Einführung ermutigt er sowohl die Expertenwelt als auch Interessierte, die mit der Romantik weniger vertraut sind, über die Grenzen des Bekannten hinauszugehen. Anregungen für solche Reisen ins Blaue hinein liefert das Buch allemal genug.“ literaturkritik.de
„Wer nicht nur eine gut verständliche und argumentativ klare Einführung in die Romantik sucht, sondern den Blick auch dafür weiten möchte, wie sehr zentrale Gedanken dieser Zeit bis in unsere Gegenwart fortwirken und noch unsere heutigen Auffassungen von Liebe, Identität oder Natur prägen [...], dem ist das Buch vorbehaltlos empfohlen.“ Romantik Heute
„Es ist die Leistung von Petersdorffs, eine ansprechende Einführung geschrieben zu haben, die einen Blick auf den Gefühls- und Denkhorizont der Romantik liefert, und zwar in der Weise, daß darin nicht bloß eine Epoche mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen beschrieben wird, sondern ein Gefühls- und Denklage, die bis in die Gegenwart des Pop und der Kunst hinein in unterschiedlichen Formen immer wieder zum Tragen kommt und wirkmächtig ist.“ Glanz und Elend
Romantics are people who believe in a supreme truth and a goal in life, but have not yet found both. Therefore they keep moving. As Novalis put it: „We look for the unconditional everywhere, and always find only things.“ Romanticism is explained from this central idea: as an epoch that begins around 1800 and whose impulses continue to have an effect up to the present; as a movement that primarily informs literature, but also takes hold of other arts and even the practice of life; with an emphasis on German, but side glances into English and American culture. This introduction begins with residential communities in Berlin, Jena, and Heidelberg, followed by chapters on „romanticizing“ one's own life, romantic images, and irony, then political romanticism, love, and finally the dark sides of romanticism, aimlessness and depression.

ISBN-Daten

Buch
162 Seiten
Auflage
2020
erschienen am
10.09.2020
ISBN-10
3-465-04394-4
ISBN-13
978-3-465-04394-2
Lieferstatus
verfügbar
Preis
16,80 €*

Infos zum Buch

Leseprobe

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783465043942