Phantasie und Geschlecht von Jessica Benjamin | Studien über Idealisierung, Anerkennung und Differenz | ISBN 9783465044352
Buchcover ISBN 9783465044352
Psychoanalytiker, Philosophen, Soziologie, Kulturwissenschaften, Genderforschung, Feminismus

Phantasie und Geschlecht

Studien über Idealisierung, Anerkennung und Differenz

von Jessica Benjamin
Die in diesem Band versammelten Aufsätze bilden den Versuch, Themen und Gedanken, die die Autorin in ihrem Buch „Die Fesseln der Liebe – Psychoanalyse, Feminismus und das Problem der Macht“ angesprochen hatte, weiter auszuführen und zu klären. LeserInnen, die das Buch noch nicht kennen, werden diese Essays dennoch verstehen; solche, die das Buch kennen, werden dagegen eine bestimmte Thematik wiedererkennen. Beides, das frühere Buch und diese Essays, sind dem Versuch gewidmet, zwischen Problemen der Theorieentwicklung in der Psychoanalyse und im Feminismus Brücken zu schlagen und einen kontinuierlichen Dialog zwischen beiden herbeizuführen.
Inhalt:
Gleiche Subjekte und doch Liebesobjekte: Identifikatorische Liebe und die Herausbildung geschlechtlicher Identität Ein Entwurf zur Intersubjektivität: Anerkennung und Zerstörung Die allmächtige Mutter: Ein psychoanalytischer Versuch über das Verhältnis von Phantasie und Realität Vater und Tochter: Differentielle Identifizierung. Ein Beitrag zur Heterodoxie der Geschlechter „Wer hörte mich denn von den Engeln?“ Erotik, Idealisierung und intersubjektiver Raum in der Übertragungsbeziehung „Sympathy for the Devil“: Einige Bemerkungen zu Sexualität, Aggression und Pornographie

ISBN-Daten

Taschenbuch
170 Seiten
Auflage
1. Auflage 1993
erschienen am
01.03.2020
ISBN-10
3-465-04435-5
ISBN-13
978-3-465-04435-2
Lieferstatus
verfügbar
Preis
19,00 €*

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783465044352