Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell | Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts | ISBN 9783525451298

Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell

Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts

herausgegeben von Marianne Leuzinger-Bohleber und Rolf Haubl
Mitwirkende
Beiträge vonTomas Plänkers
Beiträge vonCharles Hanley
Beiträge vonJoel Whitebook
Beiträge vonUlrich Bahrke
Beiträge vonLothar Bayer
Beiträge vonTamara Fischmann
Beiträge vonKurt Grünberg
Beiträge vonKatrin Luise Läzer
Beiträge vonJudith Lebiger-Vogel
Beiträge vonAlexa Negele
Beiträge vonNicole Pfenning
Beiträge vonSteven Ellman
Beiträge vonHugo Bleichmar
Beiträge vonStephen Suomi
Beiträge vonRobert N. Emde
Beiträge vonHans-Joachim Busch
Beiträge vonLilli Gast
Beiträge vonChiara Bottici
Beiträge vonAngela Kühner
Beiträge vonJoAnn L. Robinson
Herausgegeben vonMarianne Leuzinger-Bohleber
Herausgegeben vonRolf Haubl
Buchcover Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell  | EAN 9783525451298 | ISBN 3-525-45129-6 | ISBN 978-3-525-45129-8

Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell

Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts

herausgegeben von Marianne Leuzinger-Bohleber und Rolf Haubl
Mitwirkende
Beiträge vonTomas Plänkers
Beiträge vonCharles Hanley
Beiträge vonJoel Whitebook
Beiträge vonUlrich Bahrke
Beiträge vonLothar Bayer
Beiträge vonTamara Fischmann
Beiträge vonKurt Grünberg
Beiträge vonKatrin Luise Läzer
Beiträge vonJudith Lebiger-Vogel
Beiträge vonAlexa Negele
Beiträge vonNicole Pfenning
Beiträge vonSteven Ellman
Beiträge vonHugo Bleichmar
Beiträge vonStephen Suomi
Beiträge vonRobert N. Emde
Beiträge vonHans-Joachim Busch
Beiträge vonLilli Gast
Beiträge vonChiara Bottici
Beiträge vonAngela Kühner
Beiträge vonJoAnn L. Robinson
Herausgegeben vonMarianne Leuzinger-Bohleber
Herausgegeben vonRolf Haubl
Freudian psychoanalysis has gone through many phases both in Germany and internationally over the last decades. This volume honours these developments on occasion of the 50th anniversary of the Sigmund Freud Institute in Frankfurt. After blossoming worldwide in the 1970s, psychoanalysis as the science of the unconscious went through enormous changes instigated by the globalised information society. Today it is more a “quiet voice of reason” that admonishes us to beware the limits of the feasibility and economic applicability of humans as resources. Modern psychoanalysts are engaged in interdisciplinary, international and intergenerational networks and do their part to study the complex challenges facing us today such as depression, trauma and social desintegration.