MERKUR 9/2021 | Nr. 868, Heft 9, September 2021 | ISBN 9783608975086

MERKUR 9/2021

Nr. 868, Heft 9, September 2021

bearbeitet von Christian Demand
Buchcover MERKUR 9/2021  | EAN 9783608975086 | ISBN 3-608-97508-X | ISBN 978-3-608-97508-6

MERKUR 9/2021

Nr. 868, Heft 9, September 2021

bearbeitet von Christian Demand

Das Heft hat einen kleinen Schwerpunkt zum Thema „Identitätspolitik“. Im Aufmacher leistet Diedrich Diederichsen dabei wichtige Beiträge nicht nur zur Kritik rechter Thesen zum Thema, sondern auch zur Selbstaufklärung linker Kritik. Kevin Vennemann fragt danach, wie man seine Privilegien am besten zum Ally-Sein nutzt. Antonia Baum wirft einen Blick auf die „Skandale“ um Texte von Hengameh Yaghoobifahrah und Lisa Eckhart.

Felix Heidenreich zieht von Hans Freyer über Carl Schmitt, Arnold Gehlen und Niklas Luhmann eine Linie zum heutigen Moralisierungsdiskurs. Und Ariane Leendertz befasst sich mit der zu-nehmenden Wettbewerbsorientierung in der Wissenschaft und konkret in der Max-Planck-Gesellschaft.

Andreas Eckert liest ein Buch über die Geschichte der Komintern, zu der auch die Geschichte des schwarzen Bolschewismus gehört. Tony Wood liest zwei – sehr unterschiedliche – Neuerscheinungen zu Kuba. Fasziniert zeigt sich Claus Leggewie von Nastassja Martins Buch „An das Wilde glauben“.

Carolin Amlinger fragt historisch informiert nach der Aktualität der Literatursoziologie. Florian Glück diskutiert am Beispiel Wolfgang Herrndorfs die Frage nach digitalen Nachlässen. Und Hanna Engelmeier staunt über eine Wohnungstür.

ISBN-Daten

Einband - flex.(Paperback)
 
Softcover
104 Seiten
1. Auflage 2021
1
erschienen am
01.09.2021
ISBN-10
3-608-97508-X
ISBN-13
978-3-608-97508-6
Maße
23,8 x 15,7 cm, 194 gr
Lieferstatus
verfügbar
Preis
15,00 €*
Buch kaufen

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um Fairfield
**Mit der Eingabe/Ermittlung der Standortdaten willigen Sie der Datenverarbeitung gemäß unserer Datenschutzerklärung ein.

Ankaufspreise

Ankaufspreise ermitteln
Veranstaltung eintragen

Passend