Politische Geschichte der Gegenwart von Wilhelm Müller | 11. Das Jahr 1877 | ISBN 9783642983832

Politische Geschichte der Gegenwart

11. Das Jahr 1877

von Wilhelm Müller
Buchcover ISBN 9783642983832

Politische Geschichte der Gegenwart

11. Das Jahr 1877

von Wilhelm Müller

Inhaltsverzeichnis

  • Das Deutsche Reich S.
  • Militär-Dienstjubiläum bes Raifers 1. Jan.
  • Reichstagswahlen 10. Jan.
  • Thronrede bei Eröffnung des Reichstags 22. Febr.
  • Präsidentenwahl.
  • Budgetvorlage.
  • Berathung des Reichshaushaltsetats.
  • Bismarck gegen Richters Antrag.
  • Bismarck über Steuerreform.
  • Bismarck über Reichsministerien.
  • Etat des Auswärtigen Amtes.
  • Moltke über d. französ. u. deutsche Militärbudget.
  • Weitere Mittheilungen über die französ. Streitkräfter.
  • Berstärkung der Befaßung der Reichslande.
  • Reden gegen u. für d. Bismarcksche Politik.
  • Matrikularbeiträge.
  • Stellung der reichsländischen Abgeordeten im Reichstag.
  • Berathung des elsaß-lothr. Budgets.
  • Geseß über elsaß-lothr. Landesgeseßgebung.
  • Antrag Winterer’s.
  • Geseß über d. Siß des Reichsgerichts.
  • Botum des Bundesraths.
  • Preuß. Jahrbücher über dieses Botum.
  • Debatte im Reichstag.
  • Der Reichstag entscheidet für Leipzig.
  • Patentgeseß.
  • Geseß über Erhebung einer Ausgleichsabgabe.
  • Geseß über Untersuchung d. Seeunsällen.
  • Freundschastsbertrag mit Longa.
  • Antrag auf Abänderung der Gewerbeordnung.
  • Schußzöunerischer Antrag.
  • Antrag Krüger’s.
  • Anträge der Socialisten.
  • Kassirung der Wahl Hasenclever’s.
  • Der Fall Kantecki.
  • Bismarck’s Entlassungsgesuch.
  • Urtheile der auswärtigen Presse.
  • Gründe des Rücktrittsgesuches.
  • Beurlaubung des Reichsfanslers.
  • Reichstagsdebatte über Bismarck’s Entlassungsgesuch.
  • Differenzen zwischen Bismarck u. Stosch.
  • Schluß des Reichstags 3. Mai..
  • Erössnung des Preuß. Landtags 12. Jan..
  • Thronrede u. Präsidentenwahl.
  • Das Budget.
  • Reichensperger’s Antrag bezüglich der Leitung des Religionsunterrichtes.
  • Reichensperger’s Antrag bez. der Psarrdotalgüter.
  • Debatte über d. Dispositionsfonds.
  • Berathung des Kultusetats.
  • Geseß über Umwandlung des Berliner Zeughauses.
  • Geseß über Theilung der Proding Preußen.
  • Eisenbahn-Taris.
  • Interpellation über d. sequestrirte Bermögen des Königs Georg.
  • Debatte über Berlin-Dresdener Bahn.
  • Lübecker Schiebsfpruch.
  • Reue Session des Landtags 21. Dkt.
  • Minister Eulenburg beurlaubt.
  • Debatte über Bismarck’s u. Eulenburg’s Beurlaubung.
  • Anträge der Fortschritts- u. der Centrumspartei.
  • Ablehnung der Anträge.
  • Virchow für Ersparnisse im Militärwesen.
  • Interpellation über Verwendung des Welsensonds.
  • Petri über d. große Schicksalstragödie.
  • Klerikales Geplänkel.
  • Vertagung des Landtags 20. Dec..
  • Vorladung des Kardinals Ledochowski.
  • Absetzung des Bischofs don Limburg.
  • Altkatholische Synode in Bonn.
  • Altkatholikenkongreß in Mainz.
  • Politische Zustände in Elsaß-Lothringen.
  • Landesausfchuß u. Bezirkstage.
  • Kaiser Wilhelm in Straßburg.
  • Kaiser Wilhelm in Meß.
  • Volljährigkeit des Prinzen Wilhelm.
  • Rede des Kaifers bei Einsührungseines Enkels in das Garderegiment.
  • Pring Heinrich tritt in die Marine ein.
  • Fürstliche Verlobungen.
  • Feier d. Geburtstags des Kaifers.
  • Reisen des Kaifers.
  • Kaiser in Ems.
  • Kaiser in Gastein u. Ischl.
  • Kaiser bei Krupp in Essen.
  • Kaiser am Rhein.
  • Kaiser in Karlsruhe u. Baden-Baden.
  • Besorgnisse des Kaisers wegen des Socialismus u. der religiösen Spaltungen.
  • Stellung des Kaisers zu Rußland.
  • Die Korbette „Bismarck“.
  • Bismarck in Kissingen.
  • Württemb. Geistliche bei Bismarck.
  • Bismarck in Gastein.
  • Zusammenkunst Bismarck’s mit Andrassh in Salzburg.
  • Gerüchte von einer neuen Kanzlerkrifis.
  • Hermann und Hegel.
  • Berliner Synode u. Hoßbach.
  • Berhanslungen zwischen Bismarck u. Bennigsen.
  • Die Times über Bismarck.
  • Beziehungen Deutschlands zu Frankreich u. Italien.
  • Bennigsen in Rom.
  • Crispi in Berlin.
  • Bei ziehungen Deutschlandes zu Rußland.
  • Prinz Reuß Boischaster in Konstantinopel.
  • Kongresse verschiedener Art.
  • Statistk des Socialismus.
  • Landtagswahlen in Sachsen.
  • Verhandlungen über Eisenbahnen u. Gesandtschasten.
  • Beschimpfung des preuß. Richterstandes.
  • Tod des Großherzogs v. Hessen.
  • Bischof Ketteler vor Gericht.
  • Ketteler stirbt.
  • Reichstagswahlen in Baden.
  • Regierungsjubiläum des Großherzogs.
  • Großherzog zum Generalinspektor ernannt.
  • Landtagswahlen.
  • Erössnung des Landtags.
  • Adreßdebatte.
  • Aushebung des Instituts der Lehrfrauen.
  • Reichstagswahlen in Württemberg.
  • Elben verdrängt.
  • Kammer-Fraktionen.
  • Apanage des Prinzen Wilhelm.
  • Berathung des Budgets.
  • Debatte über v. Gesandtschasten.
  • Berathung des Steuergeseßes.
  • Geseß über die Rechtsverhältnisse der Voltschullehrer.
  • Todesfälle im königl. Haus.
  • Vermählung des Prinzen Wilhelm.
  • Säkularseier der Universität.
  • Reichstagswahlen in Baiern.
  • Spaltungen im Lager v. Patrioten.
  • Sigl und Jörg.
  • Runtius Mafella.
  • Vakante Bischofsfiße.
  • Papst Pius über d. deutschen Attila.
  • Münchener Magistrat verbietet die Papst-Procession.
  • Er00FCssnung des Landtags.
  • Berathung des Militäretats.
  • Interpellation über Wahlgeseß.
  • Debatte über Gesandtschasten.
  • Debatte über v. Dispositionsfonds.
  • Debatte über v. Drdens-Fonds.
  • Debatte über v. Forstschule.
  • Antrag aus Erhöhung der Volksschullehrer-Besoldungen abgelehnt.
  • Finanzminister Riedel.
  • Freih. V. Stauffenberg legt sein Landtagsmandat nieder.
  • Rußland, Türkei u. Griechenland S.
  • Göthe über v. oriental. Frage.
  • Konferenz in Konstantinopel.
  • Ultimatum der Großmächte.
  • Die Pforte beruft den Großen Rath.
  • Letzte Konferenzsitzung.
  • Abreise der Botschaster u. Bevollmächtigten.
  • Absetzung u. Verbannung Midhat Pascha’s.
  • Edhem Pascha Großvezier.
  • Freidensvertrag zwischen Türkei u. Serbien.
  • Die Unterhandlungen mit Montenegro zerschlagen sich.
  • Erössnung des türk. Parlaments.
  • Gortschakow’s Rundschreiben an v. Großmächte.
  • Unbegreislichkeiten der englischen Thronrede.
  • Beaconrede u. Gladstone.
  • Crientdebatte im engl. Parlament.
  • Verhandlungen zwischen Rußland u. England.
  • Savset Pascha’s Depesche über Reformen.
  • Diplomatische Rundreise des Generals Ignatjew.
  • Unterzeichnung des Londoner Protokolls.
  • Erklärungen Schuwalow’s und Derbh’s.
  • Welchen Nutzen hat Rußland v. d. Protokoll.
  • Die Pforte lehnt das Protokoll ab.
  • Englands Politik der freien Hand.
  • Lahard Botschafter in Konstantinopel.
  • Englands Vertrag mit Khelat.
  • Kriegsrath in Petersburg.
  • Kaiser Alerander in Kischenew.
  • Gortschakow’s Rundschreiben 24. April.
  • Kriegsmanifest des Kaisers 24. April.
  • Savset Pascha’s Antwort aus Gortschakow’s Schreiben.
  • Derbh’s Antwort aus Gortschakow’s Schreiben.
  • Derbh’s Schreiben v. 6. Mai.
  • Schuwalow bei Bismarck.
  • Gortschkow’s Antwort an Derbh 18. Mai.
  • Parlamentsdebatte über d. Gladstone’schen Resolutionen.
  • Neutralisirung des Suezkanals.
  • Die Times über v. britischen Interessen.
  • Rumäniens Stellung z. Türkei.
  • Protest gegen den Namen „Ottomanen“.
  • Das Ministerium Bratiano.
  • Russisch-rumänische Konvention.
  • Mobilisirung der rumän. Armee.
  • Notenwechsel zwischen Psorte u. Rumänien.
  • Erössnung der rumän. Kammern.
  • Abbruch der diplomat. Beziehungen.
  • Rumänien erklärt sich für unabhängig.
  • Die Pforte protestirt dagegen.
  • Einmarsch der russ. Armee in Rumänien.
  • Die Eisenbahnbrücke bei Barboschi.
  • Türk. Donauflotille u. russische Torpedos.
  • Kaiser Alerander u. Gortschakow in Plojesti.
  • Ausstellung der russ. Armee an v. Donau.
  • Abdul Kerim’s Unterlassungsfünden.
  • Unterredungen Schuwalow’s mit Derbh u. Schreiben Gortschakow’s 8. Juni.
  • Uebergang der Russen über die Donau bei Galatz.
  • Uebergang bei Simnitza.
  • Proklamation des Kaisers an die Bulgaren.
  • Großfürst Nikolai in Tirnowa.
  • Einnahme der Festung Nikopoli.
  • Uebergang der Russen über den Schipka-Paß.
  • Panik in Konstantinopel.
  • Mehemed Ali Besehlshaber der Donauarmee.
  • Wechsel im türk. Ministerium.
  • Prinz Reuß protestirt gegen v. Bedrohung der Christen.
  • Midhat’s Rame taucht wieder aus.
  • Aufregung in London.
  • Englische Flotte in v. Besika-Bai.
  • Anfrage wegen Darbanellen u. Gallipoli.
  • Destreich will keine Allianz mit England.
  • Zurückhaltung des engl. Kabinets.
  • Englische Stimmen gegen Intervention.
  • Erster Angriss aus Plewna 19. Juli.
  • Die Türken nehmen Lowatz.
  • Dsman Paicha von Widdin nach Plewna.
  • Unzulänglichkeit der russ. Streitkräfte.
  • Zweiter Angriss aus Plewna 30. Juli.
  • Abreise des Großfürsten von Tirnowa.
  • Weitere russ. Armeecorps mobilisirt.
  • D. rumän. Armee vereinigt schmit v. russ.
  • Fürst Karl Dberbesehlshaber v. Cernirungsarmee.
  • Die Russen nehmen Lowatz.
  • Dritter Angriss aus Plewna 11. Sept.
  • Suleiman Pascha in Montenegro.
  • Die Montenegriner nehmen Niksich u. den südlichen Küstenstrich.
  • Suleiman zieht nach v. Schipka-Paß.
  • Kämpfe im Schipka-Paß.
  • Ein voreiliges Telegramm.
  • Dperationen am Lom-Fluß unter Mehemed Ali.
  • „Seitenstück zur Beresina“.
  • Suleiman nimmt Elena.
  • Lage in der Dobrudscha.
  • Der in der Dobrudscha.
  • Der Feldzug in Armenien.
  • Die Russen nehmen Arbahan u. Bajazid.
  • Niederlage der Russen bei Sewin.
  • Allgemeiner Rückzug der Russen.
  • Ausstände in Abchasien und Daghestan.
  • Sieg der Russen am Aladscha-Dagh.
  • Einnahme der Festung Kars.
  • Beaconsfield über Englands Neutralität.
  • Derbh über v. Ausdehnung der beitischen Interessen.
  • Gladstone gegen das Ministerium.
  • Totleben trisst von Plewna ein.
  • Die Westseite von Plewna.
  • Die russ. Westarmee unter Gurko.
  • Skobelew erstürmt den „Grünen Hügel“.
  • Dsman lehnt die Aussorderung zur Kapitulation ab.
  • Dsman’s Durchbruchsdersuch.
  • Kapitulation von Plewna.
  • Trophäen und Konsequenzen.
  • Suleiman zieht sich über den Lom zurück.
  • Kaiser Alerander kehrt nach Petersburg zurück.
  • Fürst Karl in Bukarest.
  • Neue Vertheilung der russ. Streitkräste.
  • Neuer Dperationsplan.
  • Gurko’s Uebergang über v. Etropol-Balkan.
  • Serbien rüstet sich aufs neue zum Kamps.
  • Unterhandlungen Serbiens mit Rußlanb.
  • Milan’s Proklamation an v. serbische Vols.
  • D. Sultan erklärt Milan für abgesetzt.
  • D. serb. Armee überschreitet die Grenze.
  • Kretz erklärt sich s. unabhängig.
  • Ausstände in Thessalien u. Epirus.
  • Kreigsrüstungen in Griechenland.
  • Das Ministerium Komunduros.
  • Das Ministerium Deligeorgis.
  • Das Ministerium Kanars.
  • Griechisch-türkischer Notenwechsel.
  • Kanaris stirbt.
  • Die Entscheidung steht bevor.
  • Lage in Aegypten.
  • Verzweiselte Lage der Pforte.
  • Aleko Pascha über v. türk. System.
  • Verhandlungen im türk. Parlament.
  • Türkische Rote über russ. Grausamkeiten.
  • Berichte Welleslen’s.
  • Genser Konvention.
  • Rote des Prinzen Reutz wegen Freilassung der Mörder von Saloniki.
  • Die Psorte wünscht die Vermittlung der Grotzmächte.
  • Simmen in England für u. gegen d. Krieg.
  • Telegramm der Schwiegermutter an d. Schwiegervater.
  • Destreichs Stellung zur orientalischen Frange.
  • Türkenschwindel in Ungarn.
  • Russensreundlichkeit in Agram.
  • Erklärungen in den Parlamenten.
  • Ungarn-Einfall in Rumänien beabsichtigt.
  • Polenschwärmerei.
  • Vorsichtamatzregeln d. Regierung.
  • Toast des Kaisers Franz Josef.
  • Erklärung Andrassn’s in d. Delegationen.
  • Frankreich S.
  • Stellung des Ministeriums Jules Simon.
  • Grössung der Kammern.
  • Cassagnac’s Verurtheilung.
  • Antrag auf Herabsetzung der Militär. Dienstzeit.
  • Gisenbahndebatte.
  • Amendement zum Pretzgesetz.
  • Manisest des Grasen Chambord.
  • Die „katholische Versammlung“ in Paris.
  • Petition zum Zwek der Vesreiung des Papstes.
  • Bischöslixhes Schreiben an den Marschall.
  • Ein päpstlicher Kanzler der Unidersität zu Lille.
  • Früherer Jrrthum der Republikaner.
  • Vericht über die Stellung der Kirche zum Staat.
  • Interpellation über die klerikale Agitation.
  • Antwort Jules Simon’s.
  • Gambetta über die Ultramontanen.
  • Der Papst beklagt sich über Jules Simon.
  • Schreiben Mac Mahon’s an Simon.
  • Jules Simon reicht seine Entlassung ein.
  • Tagesordnung der Republikaner.
  • Das Kabinet Vroglie.
  • Vertagung der Kammern.
  • Manisest der Republikaner.
  • Die geheime Reigierung im Glnsée.
  • Die wahren Gründe der Entlassung Simon’s.
  • Präsektenschub.
  • Botschast des Marschalls an d. Senat.
  • Der „Psassenstreich“ vom 16. Mai.
  • Auslösung der Abgeordnetenkammer.
  • Erössnung des Wahlseldzugs.
  • Das juristische Comité.
  • Politische Rundreise des Marschalls.
  • Se soumettre ou se démettre.
  • Verurtheilung Gambetta’s.
  • Thiers’ Todund Leichenbegängnitz.
  • Mac Mahon’s Wahlmanisest.
  • Gegenmaniseste.
  • Mac Mahon’s zweites Manisest.
  • Resultat der Wahlen.
  • Die Generalrathswahlen.
  • Erössnung derKammern.
  • Parlamentarische Untersuchungskommission.
  • Rücktritt d. Ministeriums Vroglie.
  • Das Ministerium Rochebouët.
  • Die Kammer lehnt jeden Verkehr mit demselben ab.
  • Der Marschall wendet sich an Dusaure.
  • Batbie fall ein Auslösungsministerium bilden.
  • Militärkomplot.
  • Deputationen bei Mac Mahon.
  • Das Ministerium Dusaure.
  • Votschast an die Kammern.
  • Versöhnliche Dekrete.
  • Botschaster in Berlin.
  • Italien S.
  • Gesetz über Mitzbräuche der Kultusbeamten.
  • Der Senat verwirst das Gesetz.
  • Gesetz über obligatorischen Elementarunterricht.
  • Inkompatibilitätsgesrtz.
  • Bericht über das Budget.
  • Gesetz über Erhöhung der Eivilliste.
  • Beziehungen zu Frankterch.
  • Feier des Versassungssestes.
  • Aktenstücke über die orientalische Krisis.
  • Ministerkrisis.
  • Reues Ministerium Depretis.
  • Die Abg. -Kammer beschlietzt Abschassung der Todesstrase.
  • Allikutionen des Papstes.
  • Protest des ital. Iustizministers.
  • Empsang der Wallsahrer.
  • Bischossjubiläum.
  • England u. Destreich S.
  • Kaiserproklamation in Delhi.
  • England annectirt d. Transvaal-Republik.
  • Antrag auf Wiederherstellung des irischen Parlaments.
  • Antrag auf Ausdehnung des Wahlrechts.
  • Schlutz des Parlaments.
  • Konvention mit Aegppten.
  • Vertrag mit Dahomep.
  • Besuch der Königin dei Beaconssield.
  • Ausgleichsderhandlungen i. Destreich.
  • Die Banksrage.
  • Angarische Ministerkrisis.
  • Komvromitz zwischen d. Ministerien.
  • Das Abg. -Haus über d. Banksrage.
  • Das Duvtenverhältnitz.
  • Die Achtzig-Millionen-Schuld.
  • Verhandlungen über Handelsdertrag mit Deutschland.
  • Prodisoriche Zustände.
  • Betheiligung an d. Pariser Weltausstellung.
  • D. Herrenhaus lehnt d. Ghegesrtz-Rovelle ab.
  • Anerkennung der Altkatholiken.
  • Katholische Kingresse.
  • Landtage der Kronländer.
  • Austritt der Altczechen aud d. Reichsrath.
  • Budget im Reichsrath.
  • Delegationen in Wien.
  • Volljährigkeit des Kronprinzen Rudolf.
  • Die Schweiz S.
  • Berathungen d. Bundesversammlung.
  • Vilksabstimmung.
  • Bundespräsident.
  • Vertheilung der Departements.
  • Verhandlungen über d. Gotthardbahn.
  • Das katholische Rationalbisthum.
  • Klerikalismus in Tessin.
  • Spanien u. Portugal S.
  • Akte der Intoleranz.
  • Konslikt mit den baskischen Prodinzen.
  • Amnestiedekret.
  • Verschwörungen.
  • Die Kortes.
  • Verhältnisse in Kuba.
  • Ministerwechsel in Portugal.
  • Belgien u. Holland S.
  • Vermehrung der Klöster.
  • Interpellation über d. Ansprache des Runtius.
  • Gesetz über Abstellung von Mitzbräuchen bei d. Wahlen.
  • Kommission für Ersorschung des inneren Asrika.
  • Socialdemokratische Kongresse.
  • Sesetz über Abänderung d. Wahlgesetzes in Holland.
  • Wahlsieg der Liberalen.
  • Erössnung der Generalstaaten.
  • Ministerwechsel.
  • Skandinadien S.
  • Parlamentarischer Konslikt in Dänemark.
  • Manisest der Dpposition.
  • Memorandunm des Ministeriums.
  • Prodisorisches Finanzgesetz.
  • Verhandlungen im Reichstag.
  • Kompromitz.
  • Wechsel im Kriegsministerium.
  • Militärkredit in Schweden.
  • Militärkredit in Rorwegen.
  • Amerika S.
  • Streit um d. Präsidentschast in den Vereinigten Staaten.
  • Die Fünszehnerkommission.
  • Hahes als Präsident proklamirt.
  • Botschast des Präsidenten.
  • Das neue Ministerium.
  • Silber- und Goldwährung.
  • Kämpfe mit den Indienern.
  • Arbeiterausstände.
  • Präsident Porfirio Diaz in Mexiko.
  • Rechenschaftsbericht des Präsidenten v. Venezuela.
  • Der Bischof von Bolivia.
  • Erössnung der Kammern in Brasilien.
  • Schlutz der Kammern.
  • Reisee des Kaisers.
  • Konflikt Ricaragua’s mit dem Deutschen Reiche.
  • Die deutschen Kriegsschiffe sind bereit.

ISBN-Daten

Softcover
288 Seiten
Auflage
Softcover reprint of the original 1st ed. 1878
erschienen am
01.01.1878
ISBN-10
3-642-98383-9
ISBN-13
978-3-642-98383-2
Maße
20,3 x 13,3 cm, 347 gr
Lieferstatus
Druck nach Bestellung
Preis
61,00 €*

Passend

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783642983832