Der Wert der Preise von Sarah Maaß | Valorisierungsdynamik in der deutschen Literaturpreislandschaft 1990–2019 | ISBN 9783826074271

Der Wert der Preise

Valorisierungsdynamik in der deutschen Literaturpreislandschaft 1990–2019

von Sarah Maaß und Dennis Borghardt
Buchcover ISBN

Der Wert der Preise

Valorisierungsdynamik in der deutschen Literaturpreislandschaft 1990–2019

von Sarah Maaß und Dennis Borghardt
Debatten über den Wert und die Funktion von Literaturpreisen sind
so alt wie die moderne Preiskultur selbst. In der Gegenwart entzünden
sie sich immer wieder an der Menge der Preise: Rund 1000 Literaturpreise
werden in Deutschland regelmäßig verliehen.
Die Studie analysiert die Vielfalt in der Vielzahl und schlüsselt die
Diversität der Literaturpreise für den Zeitraum von 1990 bis 2019
erstmals empirisch auf. Sie dokumentiert die Polyfunktionalität und
Interdependenz der Preise und untersucht deren Austauschbeziehungen
mit literaturbetrieblichen und gesellschaftlichen Kontexten. Die
Autoren entwerfen ein theoretisches Modell, das Literaturpreise als
Knotenpunkte literarischer und soziokultureller Diskurse ausweist. In
ihren Profilen und Vergabepraktiken kombinieren Preise heterogene
Werte und tragen so zur Reproduktion wie Dynamisierung von Wertordnungen
bei – in Literatur und Gesellschaft.

ISBN-Daten

Softcover
400 Seiten
Auflage
1
erscheint am
30.06.2022
ISBN-10
3-8260-7427-0
ISBN-13
978-3-8260-7427-1
Abmessungen
23,5 x 15,5 cm
Lieferstatus
noch nicht verfügbar
Preis
49,80 €*

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um Ort

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783826074271