Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!
Buchcover ISBN 9783844226713

Die Rolle des Chief Financial Officer (CFO) in österreichischen Großunternehmen der Industrie

Ergebnisse einer qualitativ-empirischen Untersuchung

von Martin R. W. Hiebl

Die Rolle des Chief Financial Officer (CFO) wird seit einigen Jahren sowohl in der Praxis als auch der Forschung verstärkt diskutiert. Hierfür werden in der Regel zwei Gründe angeführt: einerseits die gestiegene Bedeutung der CFO-Position in vielen Unternehmen weltweit und andererseits ein möglicher Rollenwandel des CFO hin zu einer höheren Strategieorientierung. Allerdings existieren in der wissenschaftlichen Literatur bisher nur Studien, die eine umfassende Analyse der CFO-Rolle rein aus der subjektiven Sicht von CFOs betrachten. Die diesem Ergebnisbericht zugrundeliegende Studie ging einen Schritt weiter und bezog auch die Sicht von Unternehmenseigentümern und CEOs auf die CFO-Rolle mit in die Analyse ein. Fokus der Untersuchung waren hierbei österreichische Großunternehmen der Industrie. Da in diesen Unternehmen aufgrund der Eigentümerstruktur auch ein starker Einfluss von Unternehmerfamilien zu beobachten ist, werden zudem Unterschiede in der CFO-Rolle zwischen Familien- und Nicht-Familienunternehmen aufgezeigt.

Die Ergebnisse deuten an, dass die CFO-Rolle entscheidend von Kontextfaktoren geprägt ist, wie etwa der hierarchischen Verankerung der CFO-Position, dem Grad des Familieneinflusses im betreffenden Unternehmen und dem Vorhandensein bzw. Nicht-Vorhandensein einer klaren CEO-Position. Zusätzlich zu einer intensiven Beschreibung der CFO-Rolle werden auch Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit zwischen Fremdmanager-CFOs und Unternehmerfamilien vorgestellt.

ISBN-Daten

Geheftet
36 Seiten
Verlag
erschienen am
03.08.2012
ISBN-10
3-8442-2671-0
ISBN-13
978-3-8442-2671-3
Lieferstatus
Druck nach Bestellung
Preis
24,90 €*

Buch teilen