Reichels Konto | ISBN 9783889811295

Reichels Konto

bearbeitet von Joachim Roering
Buchcover ISBN
Romanleser

Reichels Konto

bearbeitet von Joachim Roering
Mit elf Jahren wird der Pflegeknabe Hans Reichel von einem abgelegenen Schweizer Bergdorf 1936 nach Dresden ausgewiesen und begibt sich zunächst auf Odyssee durch Heime und Pflegestellen. Vom strahlenden siegreichen Großdeutschland ist er begeistert. Nach seiner Feuertaufe vor Leningrad will er Offizier werden. Doch die Wehrmacht entläßt ihn, von einem Tag auf den anderen. Sein Vater soll Jude sein. Auf schier unbegreifliche Weise überlebt er den Krieg. Im Osten des neuen Deutschland zeitweilig als Fluchthelfer und Hilfslehrer unterwegs, hat er die Suche nach seiner Mutter nicht aufgegeben. Schließlich findet er sie, doch die Stimme des Blutes bleibt merkwürdig still.
Joachim Roering, geboren 1934, schrieb Glossen für Presse, Funk und Fernsehen. „Lach- und Schießgesellschaft“ (Dieter Hildebrandt), „Wühlmäuse“ (Dieter Hallervorden) und andere Kabaretts profitierten von seinen Vorlagen. Lange Jahre wirkte er als Autor und Regisseur für Polit-, Wirtschaftsmagazine („Panorama“, „Plusminus“), Unterhaltungssendungen („Hallo Nachbarn“, „Tegtmeier“) und Fernsehspiele (Preise: Grimme-Preis, Ernst-Schneider-Preis, Bambi, Goldener Gong).

ISBN-Daten

Hardcover
394 Seiten
Auflage
1
Verlag
erschienen im
Oktober 2001
ISBN-10
3-88981-129-9
ISBN-13
978-3-88981-129-5
Maße
24 x 21 cm, 680 gr
Lieferstatus
verfügbar
Preis (UVP)
10,00 €*

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783889811295