Metapher und Experiment von Christina Brandt | Von der Virusforschung zum genetischen Code | ISBN 9783892448068

Metapher und Experiment

Von der Virusforschung zum genetischen Code

von Christina Brandt
Buchcover Metapher und Experiment | Christina Brandt | EAN 9783892448068 | ISBN 3-89244-806-X | ISBN 978-3-89244-806-8

Metapher und Experiment

Von der Virusforschung zum genetischen Code

von Christina Brandt
Ein Beitrag zur Geschichte der Molekularbiologie in Deutschland: Christina Brandt untersucht anhand einer historischen Fallstudie die Rolle von Metaphern in den Biowissenschaften.
Die heute so selbstverständliche Vorstellung, daß die 'Erbinformation' eines Organismus in Form eines 'genetischen Codes' in der Basen-Sequenz der DNA gespeichert ist, entwickelte sich Mitte des 20. Jahrhunderts. Neben Begriffen aus den Informationswissenschaften, wie ›Code‹, ›Information‹ und ›genetisches Programm‹, waren es Vergleiche der DNA mit einem Alphabet und einer Schrift, die Eingang fanden in den biowissenschaftlichen Diskurs. Christina Brandt geht dem Weg dieser Metaphern in den Experimentalpraktiken der frühen Molekularbiologie nach. Ausgehend von der Virusforschung an den Kaiser-Wilhelm-Instituten für Biochemie und für Biologie in Berlin-Dahlem im 'Dritten Reich' steht die Entwicklung an den beiden Max-Planck-Instituten für Virusforschung und für Biologie in Tübingen in den 1950er und 1960er Jahren im Zentrum ihrer Untersuchung. Beschrieben wird die Geschichte der Forschung am Tabakmosaikvirus – ein Virus, das entscheidend die Entwicklung molekularbiologischen Wissens geprägt hat und das 1960 auch im Mittelpunkt der Bemühungen stand, den ›genetischen Code‹ im Labor zu ›entziffern‹. Die Autorin zeigt anhand dieser Fallstudie, wie sich metaphorische Sprache und Experimentalanordnungen gegenseitig katalysierten, wie sich die anfänglich zur Veranschaulichung eingesetzten Informations- und Schrift-Metaphern zur konstitutiven Ressource für ein neues Forschungsprogramm entfalteten und schließlich einen geradezu ontologischen Status erhielten. Das Buch ist ein Beitrag zu einer metaphorologischen Theorie von Wissenschaftssprachen. Als Studie zur bisher unbearbeiteten Geschichte der Molekularbiologie in Deutschland betritt die Arbeit zugleich wissenschaftshistorisches Neuland.

ISBN-Daten

Einband - flex.(Paperback)
 
Softcover
304 Seiten
Verlag
erschienen im
September 2004
ISBN-10
3-89244-806-X
ISBN-13
978-3-89244-806-8
Maße
22,2 x 14 cm, 452 gr
Lieferstatus
verfügbar
Preis
39,00 €*
Buch kaufen

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um San Diego
**Mit der Eingabe/Ermittlung der Standortdaten willigen Sie der Datenverarbeitung gemäß unserer Datenschutzerklärung ein.

Ankaufspreise

Ankaufspreise ermitteln
Veranstaltung eintragen