Marcel Cremer und die Agora | Ein Lesebuch zum Theater der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens | ISBN 9783957492814

Marcel Cremer und die Agora

Ein Lesebuch zum Theater der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

bearbeitet von Christel Hoffmann
Buchcover ISBN

Marcel Cremer und die Agora

Ein Lesebuch zum Theater der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

bearbeitet von Christel Hoffmann
Marcel Cremer war ein Grenzgänger. Nicht nur als Gründer und Leiter des AGORA Theaters, einer freien Gruppe in St. Vith, die als herausragende Institution der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien vorbildhafte Wirkung für ein interkultu­relles Theater hat. Auch als Regisseur schuf er großartige Inszenierungen für Erwachsene und Kinder gleichermaßen, die die Zuschauer begeis­terten, aber auch provozierten. Er entwickelte eine eigene Arbeitsmethode – das Autobiografische Theater, die er auch in Workshops vermittelte. Christel Hoffmann, Wegbegleiterin von Marcel Cremer (1955–2009), gibt Einblick in sein nach wie vor aktuelles Werk. Tagebuchaufzeichnungen, Gedichte, Briefe, Reden und Manifeste, zu einem aufschlussreichen Lesebuch kompiliert, zeigen Kämpfe, Rückschläge und Erfolge eines leidenschaftlichen Theatermachers.
Anhand einzelner Inszenierungen wird darüber hinaus gezeigt, wie das Erbe von Cremer am AGORA Theater, das 2020 sein vierzigstes Jubi­läum feiert, weitergeführt wird: in einer offenen künstlerischen Auseinandersetzung, die die eige­nen Wurzeln nicht leugnet und doch in die Zukunft weist.

ISBN-Daten

Taschenbuch
352 Seiten
Auflage
1
erschienen am
09.04.2020
ISBN-10
3-95749-281-5
ISBN-13
978-3-95749-281-4
Abmessungen
20 x 12 cm
Lieferstatus
verfügbar
Preis
20,00 €*

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um Ort

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783957492814