Anne Morgenstern | Macht Liebe | ISBN 9783960700821

Anne Morgenstern | Macht Liebe

Buchcover ISBN

Anne Morgenstern | Macht Liebe

((Please scroll down for english)) Was kann, was darf ein Körper sein? Die Körper in den Bildern von Anne Morgenstern unterwandern jegliche Kategorisierungen. Mal sind sie sinnlich, mal brutal. Mal sind sie lebendig, mal werden sie zum Objekt. Es sind selbst- und fremdbestimmte Körper. Immer sind sie irritierend. Gleichsam dem Blick der Fotografin, der so schonungslos wie zärtlich ist, nehmen sie verschiedene Eigenschaften und Rollen an. Im bildnerischen Zusammenspiel von Form, Farbe und Materialität kombiniert Morgenstern Aufnahmen menschlicher Körper mit denen von Gegenständen, setzt sie so in Beziehung zueinander und gibt ihnen eine neue Bedeutung. Körper wie wir sie meinen zu kennen, werden dekonstruiert und in neue Kontexte eingebettet. Dabei stellen sich Fragen nach Geschlecht und Identität, die einen zweiten Blick einfordern. Morgenstern beweist in ihren Bildern große Sensibilität, fordert diese aber auch von uns ein. »Macht Liebe« ist ein hochpolitisches Buch, ein Appell dafür Ambivalenzen zuzulassen und uns gegenseitig neu zu sehen. Die gebürtige Leipzigerin Anne Morgenstern (*1976) studierte Fotografie in München und Zürich, wo sie lebt und arbeitet. Ihre Arbeiten wurden im ICP New York, dem Fotomuseum Winterthur und bei den FOTODOKS München ausgestellt. Für ihr erstes Buch Land ohne Mitte erhielt sie 2016 den Deutschen Fotobuchpreis. Eine umfangreiche Auswahl ihres 2017 als Buch veröffentlichten Projektes Reinheit befindet sich in der Sammlung der Fotostiftung Schweiz. Morgenstern arbeitet als Portrait -und Reportagefotografin, unter anderem für das ZEIT Magazin, Das Magazin und Vogue Germany.
What can a body be and what is it allowed be? The bodies in Anne Morgenstern's pictures undermine any categorization. Sometimes they are sensual, sometimes brutal. At times they are alive, at times they turn into objects. They are bodies that are in control and controlled by others. They are always irritating. Like the photographer's gaze, which is as unsparing as it is tender, they take on different characteristics and roles. In an interplay of form, color, and materiality, Morgenstern combines photographs of human bodies with those of objects. In doing so, she relates them to one another and gives them new meaning. Bodies as we think we know them are deconstructed and embedded in new contexts. This raises questions of gender and identity that demand a second look. Morgenstern not only demonstrates great sensibility in her images, but also demands the same quality from us. »Macht Liebe« is a highly political book, an appeal to allow ambivalences and to see each other anew. Anne Morgenstern (*1976 in Leipzig) studied photography in Munich and Zurich, where she lives and works. Her work has been exhibited at ICP New York, Fotomuseum Winterthur, and FOTODOKS Munich. In 2016 she received the German Photo Book Award for her first book »Land ohne Mitte«. An extensive selection of her project »Reinheit«, published as a book in 2017, is in the collection of the Fotostiftung Schweiz. Morgenstern works as a portrait and reportage photographer, among other publications for ZEIT Magazin, Das Magazin and Vogue Germany.

ISBN-Daten

Softcover
192 Seiten
Auflage
1
erschienen am
22.02.2022
ISBN-10
3-96070-082-2
ISBN-13
978-3-96070-082-1
Abmessungen
21,5 x 30,5 cm
Lieferstatus
verfügbar
Preis
38,00 €*

Buch teilen



QR-Code zur Buchseite 9783960700821