Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!
Buchcover ISBN 9783981614367

Vom Werden - Entwicklungsdynamik in Natur und Gesellschaft

Perspektiven einer zukunftsoffenen Wertekultur im Dialog von Wissenschaft, Kunst und Bildung

bearbeitet von Beatrice Voigt

Jeder weiß es und spürt es: wir leben in einer Zeit tiefgreifender Transformation. Die Entwicklungsgeschwindigkeit von Veränderungsprozessen in einer globalisierten Welt nimmt exponentiell zu. Dabei stellt der Umgang mit Vielfalt und Komplexität hohe Anforderungen an die Gestaltung von Wirklichkeit, die postfaktischer und ideologisierender Willkür ausgesetzt ist. Dieser Wandel vollzieht sich vor dem Hintergrund der dynamischen Prozesse auf der Erde, die alles Natürliche kennzeichnen und in steter Bewegung halten. Daraus ergeben sich drängende grundlegende Fragestellungen wie diese:

Was können wir einer „Welt im Ungleichgewicht“ entgegensetzen – oder besser – bieten? Welche Ideen und Konzepte sind geeignet, instabilen Phasen, unwägbaren Einflüssen und turbulenten Strömungen „angemessen“ zu begegnen? Was sind die grundlegenden Prinzipien und Muster, nach denen sich dynamische Systeme entwickeln, mitunter in eine „chaotische Phase“ eintreten und sich anschließend durch Selbstorganisation neu ordnen? Und wie verhalten sich hierbei „Sein und Werden“ zueinander? Welche Denk- und Verhaltensformen ermöglichen offenen Dialog angesichts kultureller Bedingtheit von Werthaltungen? Und schließlich: Was bedeutet eine „Welt im ständigen Wandel“ für eine ethische Fundierung menschlichen Handelns?

Essentielle Fragestellungen zur Entwicklungsdynamik gewachsener, in steter Entwicklung und Wechselwirkung befindlicher Beziehungsgefüge von Systemen und Gesellschaften werden von namhaften Autor*innen aus Natur- und Geisteswissenschaften, Kunst und Bildung beleuchtet. Auf Augenhöhe mit heutigen und erkennbar zukünftigen Anforderungen baut der in sieben Teile gegliederte Themenkanon Brücken zwischen scheinbar getrennten Denk- und Lebenswelten und entfaltet eine integrative Sicht auf die Innen-, Mit und Umwelt des Menschen. Dabei verbindet der sparten- und kulturübergreifende Ansatz die wissenschaftlichen, künstlerischen und pädagogischen Beiträge zu einer „Szenischen Komposition“. Der Blick öffnet sich für die weitreichende Bedeutung universeller Prinzipien der Selbstordnung von Systemen, lotet Freiräume für vernünftiges Handeln aus und bildet Grundlagen, die ‚Stellung des Menschen im Kosmos‘ neu zu bestimmen.

ISBN-Daten

Taschenbuch
304 Seiten
Auflage
Erstauflage 2019
erscheint am
20.09.2019
ISBN-10
3-9816143-6-4
ISBN-13
978-3-9816143-6-7
Lieferstatus
noch nicht verfügbar
Preis
36,00 €*

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um Ort

Buch teilen