Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!
Buchcover ISBN 9783982344508

BusGang MÜNSTER

Der urbane Wanderführer

von Ulrich Gerbing

Kennt ihr das auch? Wir laufen entweder von zuhause aus die immer gleichen Runden, wenn wir mal ein bisschen frische Luft tanken wollen, oder wir fahren sogar mit dem Auto raus in die Natur, um Ruhe zu finden und einmal etwas anderes zu sehen. Das ist alles legitim, genauso erging es uns auch bei der Wahl unserer Hundespaziergänge. Bis uns eine Idee kam: „Lass uns doch einmal mit einem Linienbus bis zur Endstation fahren und einfach zurück gehen!“ – Das haben wir dann gemacht. Erst einmal, dann nochmal, dann systematisch, mit allen Buslinien, in alle Richtungen. Und so entstand dieses Buch.
Selbstverständlich haben wir uns zu Anfang gefragt, ob das überhaupt interessant ist. Es gab reichlich Einwände: „Die Linienbusse fahren ja nur im Stadtgebiet, das kennen wir doch!“ – „Das sind doch keine Wanderungen, da brauchen wir ja noch nicht einmal Wanderschuhe!“ – Oder „Was soll denn unterwegs Spannendes zu sehen sein?“
Inzwischen haben wir uns eines Besseren belehren lassen, weil wir es einfach ausprobiert haben. Das Charmante ist, dass wir keine Ausrüstung benötigen, keinen Proviant einpacken müssen und nicht Gefahr laufen, im Wald zu verdursten. Die Strecken sind nämlich relativ urban. Es sind mehr oder weniger ausgedehnte Spaziergänge, die wir spontan und ohne Vorlauf mal eben zwischendurch machen können. Als Neulinge lernt ihr die Stadt und ihr direktes Umland kennen oder als Alteingesessene entdeckt ihr ganze Stadtviertel neu. Jede Tour ist insofern ein Vorschlag. Wir gehen durch Quartiere und Straßen, in die wir im normalen Alltag niemals kommen würden. Bei unseren BusGängen fielen immer wieder Bemerkungen wie „Hier war ich ja schon ewig nicht mehr!“ oder „Das hat sich hier aber verändert!“
Ein Wort zur (kunst-)historischen Informationstiefe: Selbstverständlich begegnen uns bei allen Spaziergängen und Wanderungen eine Menge geographisch, historisch und kulturell interessante Gebäude, Plätze und Orte. Und genauso selbstverständlich werden diese auch genannt – in der Regel kurz und knapp, um auf das Wesentliche hinzuweisen. Dieses Buch ist also kein klassischer Kunst- oder Reiseführer, denn das würde die Lesbarkeit erschweren und den Umfang des Buches deutlich vergrößern. Wir haben neben den Erläuterungen zu allem Sehenswerten am Wegesrand auch einen Schwerpunkt auf die Bandbreite geographischer und historischer Zusammenhänge gelegt. Auf das, was man erst auf den zweiten Blick sieht und was somit den Charakter von echtem Insiderwissen hat.
Die Grundidee ist also: Wir fahren mit einem Linienbus ab Hauptbahnhof bis zur Endhaltestelle der ausgewählten Buslinie. Von dort flanieren, spazieren oder wandern wir zurück ins Zentrum und gelangen so wieder nach Hause. Wer nicht im Zentrum und damit nah am Hauptbahnhof wohnt, der fährt einfach mit dem Linienbus vor der Haustür zum Hauptbahnhof oder kommt mit der Bahn von außerhalb und steigt dann in seine Linie. Alles kein Problem, weil die entsprechenden Apps die Anreiseplanung inklusive Umsteigen etc. so einfach wie noch nie zuvor machen, und die Ticketbuchung ein Kinderspiel ist. Und weil wir uns in der Stadt und ihrem nahen Umland befinden, ist auch die Eignung für einen Familienausflug gegeben. Selbst mit einem Kinderwagen stellen die Strecken keine Hürde dar. Auf die für Wanderführer normalerweise unerlässliche Angabe von Höhenprofilen haben wir bewusst verzichtet, denn so richtig bergig ist es an keiner Stelle.
Unser Fazit: Die Stadt ist interessanter, als man im Alltag so denkt. Selbst Spazierengehen in Wohngebieten ist inspirierend, manchmal trifft man sogar alte Bekannte oder schließt neue Bekanntschaften. Das Auto bleibt bewusst zuhause, denn Busfahren ist pure Entschleunigung und schont dazu noch unsere Umwelt. Und wenn man unterwegs einen netten Biergarten findet und eine Pause einlegen möchte, ist das Bier zur Belohnung auch kein Problem: Man muss den Bus nach Hause ja nicht selbst fahren!
Bei den jeweiligen Tourenbeschreibungen werden neben der Angabe der Streckenlänge und durchschnittlichen Zeiterfordernis auch Hinweise zu Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand bzw. in erreichbarer Nähe gegeben. Vollkommen subjektiv und ohne Gewähr, alteingesessene Betriebe ebenso wie neue Gastronomie. Auch hier haben wir manche Angebote entdeckt, die wir sonst nicht besucht hätten.
Viele Aspekte Münsters sind naturgemäß nicht auf eine einzelne Wanderung zu beschränken. Sie können als Erläuterung oder Hinweis auch in mehreren Touren vorkommen. Um die Beschreibung der einzelnen Strecken nicht unnötig in die Länge zu ziehen, werden bei den Texten ergänzende Querverweise auf andere Touren gegeben, in denen der jeweilige „Point of Interest“ näher beschrieben ist.
Das ist die ganze Geschichte dieses Wanderführers, der eigentlich nur Ideengeber sein soll. Macht es so wie wir, oder variiert die Touren nach eurem Geschmack und nach euren individuellen Anreisemöglichkeiten. Wir freuen uns in jedem Fall auf viele Nachahmer – und selbstverständlich auch über Anregungen und Kritik sowie Feedback zu unserer Idee. Deswegen unser Aufruf: Lasst uns mehr Bus fahren und spazieren gehen! Lasst uns Münster (neu) kennenlernen!

ISBN-Daten

Buch
224 Seiten
ISBN-10
3-9823445-0-6
ISBN-13
978-3-9823445-0-8
Lieferstatus
noch nicht verfügbar

Buch teilen