Goodbye, Moskau von Wladimir Kaminer | Betrachtungen über Russland | ISBN 9783641200756

Goodbye, Moskau

Betrachtungen über Russland

von Wladimir Kaminer
Buchcover ISBN
Märkischer Sonntag: Eine liebevoll verzweifelte Auseinandersetzung mit Russland.
Wladimir Kamin in Focus online: Die politische Führung Russlands Landes hat ihren Bürgern vorgelogen, dass es einen Weg gebe, in die Geschichte zurückzureisen, der es möglich macht, alles was schlecht war auszublenden und nur das Gute wiederauferstehen zu lassen.
Wladimir Kaminer: Jedes Mal, wenn ich nach Russland fahre, frage ich meine Freunde: Wie könnt ihr so leben? Jede freie Meinungsäußerung, jede Art der Freiheit wird hier unterdrückt, im Fernsehen wird gelogen. Seht ihr nicht, wie die Menschen sich alle paar Meter umschauen, als ob sie jemand verfolgt?
Wladimir Kaminer in der Jüdischen Allgemeinen: Die Zukunft ist in der russischen Wahrnehmung etwas, was von allein kommt, aus der Ferne. Wie die kommunistische Zukunft, auf die sie siebzig Jahre gewartet haben. Dann haben sie festgestellt, sie kommt nicht, weiter zu warten hat keinen Zweck, und haben angefangen, auf die kapitalistische Zukunft zu warten. Diesen einfachen Gedanken, dass es überhaupt keine Zukunft gibt, außer man macht sie selbst, haben sie nicht verinnerlicht.
Kleine Zeitung Steiermark + Graz (AT): Es ist kein Erklärbuch geworden, aber etwas wunderbar anderes.
Oberösterreichische Nachrichten (AT): ›Goodbye, Moskau‹ ist ein witziger und zugleich hochpolitischer Blick auf die unberechenbare Großmacht.
Die Presse (AT): Die wahre Revolution, so Kaminer, sei die Migration. Alle Welt sei unterwegs. Wie wahr.

Goodbye, Moskau

Betrachtungen über Russland

von Wladimir Kaminer
Wladimir Kaminer blickt anlässlich des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution auf seine alte Heimat und sieht ein Land auf der Suche nach sich selbst. Das kommunistische Experiment ging unter dem Applaus der freien Welt zu Ende, die Menschen aber sind noch da, und sie brauchen eine Perspektive. Der Kapitalismus lockt als neues Erfolgsmodell, doch die Russen suchen unter der harten Sonne des Kapitals vergeblich nach einem schattigen Plätzchen. Überall liegen bereits die Handtücher anderer Länder. Statt Wohlstand, Fortschritt und Freiheit regieren Repression und Angst. Die politische Führung unter Putin beherrscht zwar die alten Techniken des Machterhalts, aber keine zur Gestaltung der Zukunft. Vorbei an Europa hat sie den Weg in die Vergangenheit und die Isolation eingeschlagen. Mehr als genug Stoff also für eine liebevoll verzweifelte Auseinandersetzung mit Russland.

ISBN-Daten

eBook, EPUB
 
Kopierschutz
digitales Wasserzeichen
Dateigröße
2 kB
Verlag
erschienen am
20.02.2017
ISBN-10
3-641-20075-X
ISBN-13
978-3-641-20075-6
Lieferstatus
verfügbar
Preis
9,99 €*

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783641200756