Die Galerie der verschwundenen Ehemänner von Natasha Solomons | ISBN 9783644311718
Archivierter Titel×

Die Galerie der verschwundenen Ehemänner

von Natasha Solomons, übersetzt von Martin Ruben Becker
Archivierter Titel×
Buchcover Die Galerie der verschwundenen Ehemänner | Natasha Solomons | EAN 9783644311718 | ISBN 3-644-31171-4 | ISBN 978-3-644-31171-8
Leseprobe

Die Galerie der verschwundenen Ehemänner

von Natasha Solomons, übersetzt von Martin Ruben Becker
Ein Roman in Bildern, die die Lebensstationen einer faszinierenden Frau spiegeln: Juliet hat es schwer, seit ihr Mann sie plötzlich und ohne Abschied verlassen hat. Allein mit ihren beiden Kindern muss sie sich in der stockkonservativen Gemeinde in ihrem Anderssein behaupten und auch noch ihre treuen Eltern trösten, die nachhaltig entsetzt sind über «diese unglückliche Geschichte» mit dem verschwundenen Ehemann. Aber Juliet Montague ist keine Frau, die sich dem Schicksal still fügt. Sie trotzt der Tristesse ihres Alltags mit schöner Unterwäsche (auch wenn sie nie wieder jemand zu Gesicht bekommen sollte), entdeckt ihre Liebe zur Malerei und bricht auf in die großstädtische Kunstszene, um eine Galerie zu eröffnen – inspiriert und begleitet von einer Clique junger, lebensfroher Künstler und dem geheimnisvollen Maler Max, dessen Bilder sie in ihren Bann ziehen. Sie erkämpft sich ihre Freiheit, Schritt für Schritt, Porträt für Porträt, und stellt eines Tages mit Entschiedenheit fest: «Ich bin keine Frau für Wasserfarben, lauter sanfte Rosas und weiche Gelbs. Ich brauche Öl und satte Farben.» Um ihren Frieden zu finden und endgültig frei zu sein, muss Juliet jedoch ihren Ehemann finden und etwas zurückerobern, das George mitnahm, als er sie verließ.

ISBN-Daten

Digitalprodukt / E-Book (Download)
 
Kopierschutz
digitales Wasserzeichen
Dateigröße
835 kB
1. Auflage
1
erschienen am
28.11.2014
ISBN-10
3-644-31171-4
ISBN-13
978-3-644-31171-8
Lieferstatus
unbekannt
Preis
4,99 €*
eBook kaufenVeranstaltung eintragen

Passend