Manchmal muss man an den Tod denken von Sven Jennessen | Wege der Enttabuisierung von Sterben, Tod und Trauer in der Grundschule | ISBN 9783763970940

Manchmal muss man an den Tod denken

Wege der Enttabuisierung von Sterben, Tod und Trauer in der Grundschule

von Sven Jennessen
Buchcover ISBN

Manchmal muss man an den Tod denken

Wege der Enttabuisierung von Sterben, Tod und Trauer in der Grundschule

von Sven Jennessen
„Warum sterben Menschen?“ „Ist Oma denn jetzt im Himmel oder im Sarg?“ „Die Ärztin hat gesagt, ich habe Krebs. Sterbe ich jetzt?“ Kinder aller Altersstufen interessieren sich für das Sterben und den Tod. Sie fragen, beobachten, begreifen und sind neugierig auf diese Phänomene und nehmen sehr genau wahr, wie unsicher und hilflos Erwachsene häufig mit diesem Thema umgehen. Dieses Buch möchte Mut machen, die Themen Sterben, Tod und Trauer in der Grundschule aufzugreifen und in vielfältiger Weise zu thematisieren. Gerade im Kontext der Corona-Pandemie hat das Thema im Alltag aller Kinder an Bedeutung gewonnen und sollte in angemessener Form pädagogisch aufgegriffen werden. Das Buch nimmt hierfür vor allem die Institution Schule als Ganzes in den Blick und zeigt auf, wie dort Wege der Enttabuisierung entstehen können. Die Etablierung der Thematik in die Kultur einer Schule, Möglichkeiten der gemeinsamen Auseinandersetzung im Kollegium und Rituale der Trauer und des Abschieds werden auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse diskutiert und praxisnah dargestellt.

ISBN-Daten

eBook, PDF
 
Auflage
1
Verlag
erschienen am
26.01.2022
ISBN-10
3-7639-7094-0
ISBN-13
978-3-7639-7094-0
Abmessungen
23 x 15,5 cm
Lieferstatus
verfügbar
Preis
15,80 €*

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um Ort

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783763970940