Neoliberale Identitäten | Der Einfluss der Ökonomisierung auf die Psyche | ISBN 9783837968200

Neoliberale Identitäten

Der Einfluss der Ökonomisierung auf die Psyche

bearbeitet von Almuth Bruder-Bezzel, Klaus-Jürgen Bruder und Karsten Münch
Buchcover ISBN
»Das Buch stellt in seiner Bilanz eine Art Menetekel dar, eine Warnung vor einer Entwicklung zu einer drohenden Dehumanisierung von Psychotherapie, der vielleicht noch Einhalt geboten werden kann.« Tilmann Moser, Deutsches Ärzteblatt PP, Juni 2016

Neoliberale Identitäten

Der Einfluss der Ökonomisierung auf die Psyche

bearbeitet von Almuth Bruder-Bezzel, Klaus-Jürgen Bruder und Karsten Münch
Die gegenwärtige gesellschaftliche Situation ist durch eine zunehmende Ökonomisierung aller Lebensbereiche gekennzeichnet. Dies erzwingt Anpassungsprozesse, die sich auf der Ebene individueller Entwicklungen wie auch des sozialen Lebens nachweisen lassen, etwa im Gesundheitswesen, in der Psychotherapie und der Bildungspolitik. Konsequenzen ergeben sich für die psychische Verfassung der Subjekte, insbesondere im Hinblick auf die Herausbildung einer zeittypischen Identität.
Die Autorinnen und Autoren beleuchten die Auswirkungen neoliberaler gesellschaftlicher Tendenzen auf die Identitätsbildung. Die damit verbundene Herausforderung für die Subjekte und ihre Bewältigungsstrategien untersuchen sie unter anderem aus psychoanalytischer, sozialpsychologischer, politikwissenschaftlicher und pädagogischer Perspektive.
Mit Beiträgen von Almuth Bruder-Bezzel, Jürgen Hardt, Monika Huff-Müller, Wolfram Keller, Carina López Uribe, Giovanni Maio, Ulrike Mensen, Karsten Münch und Klaus Ottomeyer

ISBN-Daten

eBook, PDF
163 Seiten
erschienen am
01.02.2016
ISBN-10
3-8379-6820-0
ISBN-13
978-3-8379-6820-0
Lieferstatus
verfügbar
Preis
19,99 €*

Infos zum eBook

Leseprobe 1
Leseprobe 2

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783837968200