Kunst, Code und Maschine von Daniel Botz | Die Ästhetik der Computer-Demoszene | ISBN 9783839417492

Kunst, Code und Maschine

Die Ästhetik der Computer-Demoszene

von Daniel Botz
Buchcover ISBN
Besprochen in:
Ludwig-Maximilians-Universität München, Presseinformation, 21.07.2011
www.avameo.de, 19.10.2011
c't, 22 (2011) , Maik Schmidt
GMK-Newsletter, 8 (2011)
Checkpoint Karriere, WS (2011/12)
Studienguide Informatik, 31 (2012), Peter Asel
Communication Booknotes Quarterly, 07.05.2012, Wolfgang Ratzek
Retro, 29 (2013/14), Stefan Höltgen
Technikgeschichte, 1 (2016)

Kunst, Code und Maschine

Die Ästhetik der Computer-Demoszene

von Daniel Botz
Die Demoszene ist ein Netzwerk von Computer-Enthusiasten, das bereits lange vor den Strukturen heutiger Internet-Communities existierte. Im Mittelpunkt dieser kreativen Subkultur stehen die Produktion und der Austausch audiovisueller Präsentationen, sogenannter »Demos«, wobei es sich nicht um digital erstellte Filme, sondern um Programme handelt, die auf handelsüblichen PCs oder aber auch auf antiquierten Homecomputern in Echtzeit ausgeführt werden. Das erste deutschsprachige Buch zu diesem Thema gibt einen Einblick in die Motivationen, Produktionsweisen und »Spielregeln« der Demoszene, die den schnelllebigen Computer als künstlerisches Material entdeckte.

ISBN-Daten

Dateigröße
164 kB
Auflage
1
erschienen im
Juni 2014
ISBN-10
3-8394-1749-X
ISBN-13
978-3-8394-1749-2
Lieferstatus
verfügbar
Preis
33,99 €*

Infos zum eBook

Feature
Leseprobe

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783839417492