Schöne neue Bildung? | Zur Kritik der Universität der Gegenwart | ISBN 9783839417515

Schöne neue Bildung?

Zur Kritik der Universität der Gegenwart

bearbeitet von Ingrid Lohmann, Sinah Mielich, Florian Muhl, Karl-Josef Pazzini, Laura Rieger und Eva Wilhelm
Buchcover ISBN
Feature
»Das Buch kann einem breiten Leserkreis empfohlen werden, insbesondere auch Studierenden, die erste Einblicke in die Debatte um die ›Universität der Gegenwart‹ gewinnen wollen.« Nadja Bieletzki, Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15 (2012)
»Diese spannende Publikation zeigt, was Studierende zu leisten imstande sind, wenn man sie lässt. Insgesamt haben die Herausgeber_innen hier eine sehr gelungene Zusammenstellung kontroverser Positionen zur Hochschule der Gegenwart vorgelegt, die disziplinäre Grenzen überschreitet und als Bereicherung des Diskurses um die Idee der Universität gelten kann.« Jennifer Ch. Müller, KULT_online, 31 (2012)
Besprochen in:
Forum Wissenschaft, 3 (2011), Torsten Bultmann ESNA Bulletin, 99/5 (2011) Hamburgische Lehrerzeitung (hlz), 6 (2011), Fredrik Dehnerdt www.lehrerbibliothek.de, 7 (2011), Jens Walter Erziehungswissenschaftliche Revue, 11/2 (2012), Kristin Scholz/Sabrina Schröder/Pauline Starke Pädagogische Rundschau, 5 (2012), Björn Oellers

Schöne neue Bildung?

Zur Kritik der Universität der Gegenwart

bearbeitet von Ingrid Lohmann, Sinah Mielich, Florian Muhl, Karl-Josef Pazzini, Laura Rieger und Eva Wilhelm
Der »Bologna-Prozess« hat zu einer umfassenden Strukturreform des Hochschulwesens geführt. Massive öffentliche Kritik entzündet sich insbesondere am Bachelor-/Master-System mit seiner starken Ausbildungsorientierung. Die Universität muss jedoch auch ganz andere gesellschaftliche Zwecke erfüllen. Wie kann sie - gegen den neoliberalen Zeitgeist - weiterhin ihrem Auftrag zur Mitgestaltung einer humanen, toleranten und friedlichen Welt gerecht werden? Der Band zeichnet aus historischer, philosophischer, pädagogischer sowie sozialpolitischer Perspektive ein kritisches Bild der Universität der Gegenwart.

ISBN-Daten

Dateigröße
4 MB
Auflage
1
erschienen im
März 2014
ISBN-10
3-8394-1751-1
ISBN-13
978-3-8394-1751-5
Lieferstatus
verfügbar
Preis
22,99 €*

Infos zum eBook

Feature

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783839417515