Kulturtechnik Aberglaube | Zwischen Aufklärung und Spiritualität. Strategien zur Rationalisierung des Zufalls | ISBN 9783839421109

Kulturtechnik Aberglaube

Zwischen Aufklärung und Spiritualität. Strategien zur Rationalisierung des Zufalls

bearbeitet von Eva Kreissl
Buchcover ISBN
»Ein vorbildliches Beispiel gegenseitiger Befruchtung von Wissenschaft, Forschung und Museum. Wer sich zukünftig mit superstitiösen Phänomenen beschäftigt, kommt an ›Kulturtechnik Aberglaube‹ nicht vorbei.« Stephanie Böß, Zeitschrift für Volkskunde, 2 (2015)
Besprochen in:
GMK-Newsletter, 11 (2013) ROTWEISSROT, 4 (2013), Hanna Ronzheimer http://austria-forum.org Begegnungszentrum für aktive Gewaltlosigkeit, 150. Rundbrief 38/1 (2014) Die Furche, 09.10.2014 Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde, (2015), Nils Freytag Leitfaden, 3 (2018), Reiner Sörries

Kulturtechnik Aberglaube

Zwischen Aufklärung und Spiritualität. Strategien zur Rationalisierung des Zufalls

bearbeitet von Eva Kreissl
Wahrheit wird immer wieder neu konstruiert - und damit auch, was nicht dazugehört. Was nicht den jeweils aktuellen, allgemein akzeptierten oder hegemonial durchgesetzten Deutungsweisen der Realität entspricht, gilt als falsches Wissen oder falscher Glaube. Aberglaube definiert sich also nicht selbst. Er wird durch Diskurse bestimmt, die den Abstand zu ihm suchen und ihn als irrational oder kurios einstufen. Die Beiträge in diesem Band zeigen: Die Praktiken des Aberglaubens lassen sich neu lesen als in sich logische Vorstufen moderner Popularmagie - aber auch als Symptome einer defizitären Aufklärung. In transdisziplinär angelegtem Bogen nähern sie sich den historischen und gegenwärtigen Strategien einer der größten Ängste des Menschen: der Angst vor dem Zufall.

ISBN-Daten

Dateigröße
12 kB
Auflage
1
erschienen im
März 2014
ISBN-10
3-8394-2110-1
ISBN-13
978-3-8394-2110-9
Lieferstatus
verfügbar
Preis
26,99 €*

Infos zum eBook

Feature
Leseprobe

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783839421109