Über-Leben nach Folter und Flucht von Gesa Anne Busche | Resilienz kurdischer Frauen in Deutschland | ISBN 9783839422960

Über-Leben nach Folter und Flucht

Resilienz kurdischer Frauen in Deutschland

von Gesa Anne Busche
Buchcover ISBN
Besprochen in:
BZgA-Infodienst Migration, 2 (2013) terra cognita, 22 (2013) IDA-NRW, 2 (2013) http://querelles-net.de, 14/3 (2013), Heinz-Jürgen Voß

Über-Leben nach Folter und Flucht

Resilienz kurdischer Frauen in Deutschland

von Gesa Anne Busche
Flucht und Folter gehören zu den extremsten »sozialen« Situationen überhaupt. Wie und was das Leben in, mit und nach der Folter ermöglicht, wird in dieser Forschungsarbeit rekonstruiert. Gesa Anne Busche fragt nach der Resilienz von Flüchtlingen, die verfolgt und gefoltert wurden und zeigt: Kurdinnen, die aus der Türkei nach Deutschland geflüchtet sind, gestalten ihr Über-Leben im Spannungsfeld zwischen enormer kontextueller Heteronomie und realer Autonomie. Die biografische, prozessorientierte und kontextuell eingebundene Analyse ermöglicht einen Blick in die psychosozialen Abläufe und den Aufbau von Resilienz aus einem soziologischen Blickwinkel.

ISBN-Daten

Dateigröße
3 kB
Auflage
1
erschienen im
März 2014
ISBN-10
3-8394-2296-5
ISBN-13
978-3-8394-2296-0
Lieferstatus
verfügbar
Preis
26,99 €*

Infos zum eBook

Feature
Leseprobe

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783839422960