Postkoloniale Politikwissenschaft | Theoretische und empirische Zugänge | ISBN 9783839432310

Postkoloniale Politikwissenschaft

Theoretische und empirische Zugänge

bearbeitet von Aram Ziai
Buchcover ISBN
»Allein das Line-Up der Beitragenden lässt das Herz höher schlagen.« Tunay Önder, https://dasmigrantenstadl.blogspot.com, 1 (2019)
»Der Sammelband [bietet] einen guten ersten Überblick über die dringend notwendige postkoloniale Auseinandersetzung mit politikwissenschaftlichen Forschungsfragen und zeigt auf, wohin diese führen kann.« Catharina Wessing, PERIPHERIE, 2 (2017)
»Wer sich mit Kolonialismus beschäftigt, sollte nicht vergessen, zu diesem Sammelband zu greifen.« Ulrich Ramm, Mitteilungen der Berliner Gesellschaft für Missionsgeschichte, 55/3 (2017)
»Wirklich empfehlenswert, wenn man sich einen Einstieg in dieses Thema verschaffen möchte. Für Politikwissenschaftler_innen, die sich mit Postkolonialismus nicht besonders gut auskennen, ein Muss.« www.antjeschrupp.com, 14.02.2017
»With this collection, there can be hardly any doubt that postcolonial political science is an urgent and pressing field of research and that its decolonization is on the way.« Sebastian Garbe, KULT_online, 49 (2017)
»Weil das Buch sehr wichtige Themen anspricht, ist den Autoren zu wünschen, dass der Sammelband auch jenseits von Politik-Seminaren und Uni-Hörsälen eine breite Leserschaft finden wird. Potenzial zum postkolonialen Standardwerk hat das Buch schon jetzt.« Paul Starzmann, www.vorwaerts.de, 22.11.2016
Besprochen in:
www.centrum3.at, 11 (2016)

Postkoloniale Politikwissenschaft

Theoretische und empirische Zugänge

bearbeitet von Aram Ziai
Welche Relevanz hat die Perspektive der postkolonialen Studien für die Politikwissenschaft? Die Frage nach den Auswirkungen der Epoche des Kolonialismus lässt verschiedene Bereiche der Disziplin - darunter Politische Theorie, Geschlechterverhältnisse, Internationale Beziehungen und Politische Systeme - in einem neuen Licht erscheinen.
Die in diesem Band versammelten postkolonialen Analysen politischer Theorien, Institutionen und Prozesse, die sich auf empirischer und theoretischer Ebene bewegen, machen eurozentrische Strukturen und koloniale Argumentationsmuster in der Politikwissenschaft, in der Politikpraxis auf deutscher und internationaler Ebene sowie in postkolonialen Ländern sichtbar.

ISBN-Daten

Dateigröße
3 kB
Auflage
1
erschienen im
August 2016
ISBN-10
3-8394-3231-6
ISBN-13
978-3-8394-3231-0
Lieferstatus
verfügbar
Preis
26,99 €*

Infos zum eBook

Feature

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783839432310