Musikalische Bildung als Transformationsprozess von Lukas Bugiel | Zur Grundlegung einer Theorie | ISBN 9783839454497

Musikalische Bildung als Transformationsprozess

Zur Grundlegung einer Theorie

von Lukas Bugiel
Buchcover ISBN
»Bugiel beeindruckt mit klarer Sprache, die dem philosophischen Anspruch immer gerecht wird, und vor allem mit einer großen Souveränität, mit der er sich durch verschiedene Diskurse der Erziehungswissenschaft und Musikpädagogik bewegt und diese miteinander verbindet.« Matthias Goebel, üben & musizieren, 5 (2021)
»Es gelingt Bugiel mit seiner Studie, den transformatorischen Bildungsbegriff Kollers sinnvoll an den Gegenstandsbereich der Musikpädagogik anzubinden.« Tatjana Dravenau, neue musikzeitung, 5 (2021)
»In der höchst präzisen Darstellung der Grundlagen, auf denen seine Theorie aufruht, besitzt dieser Text neben seinem beachtlichen Innovationspotenzial zugleich auch den Charakter einer Einführung in zentrale Fragen musikbezogener Bildungstheorien. Das verleiht ihm eine hochschuldidaktische Qualität, die in diesem Themenfeld alles andere als selbstverständlich ist.« Wolfgang Lessing, Zeitschrift für Kritische Musikpädagogik, 3 (2021)

Musikalische Bildung als Transformationsprozess

Zur Grundlegung einer Theorie

von Lukas Bugiel
Irritierende Erfahrungen mit Musik können dazu führen, dass sich wandelt, wie man Welt und sich selbst erfährt. Lukas Bugiel entfaltet diesen Gedanken zwischen Bildungstheorie, Musikpädagogik und Philosophie durch die Entwicklung einer Theorie transformatorischer musikalischer Bildungsprozesse. Mit einem Begriff von Ereignis und Wissen gewinnt er ein philosophisches Verständnis des Auslösers und des Gegenstands dieser Prozesse und skizziert, wie sie sich anhand von Biographien empirisch rekonstruieren lassen könnten.

ISBN-Daten

Dateigröße
2 kB
Auflage
1
erschienen im
Januar 2021
ISBN-10
3-8394-5449-2
ISBN-13
978-3-8394-5449-7
Lieferstatus
verfügbar
Preis
25,99 €*

Lokal-Verfügbarkeit

 
ca. 15 km um Ort

Infos zum eBook

Feature

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783839454497