OSTERMEIER von Gerhard Jörder | ISBN 9783957490186
Buchcover ISBN
Thomas Ostermeier ist einer der bekanntesten europäischen Theatermacher und gilt vielen als „das Gesicht des modernen deutschen Theaters“ (DIE ZEIT). Seine großen Ibsen-Inszenierungen und sein „Hamlet“ mit Lars Eidinger touren durch alle Kontinente; die Berliner Schaubühne, die er seit 1999 künstlerisch leitet, wird international gefeiert.
Im Gespräch mit Gerhard Jörder erzählt Thomas Ostermeier von seinem Weg zum Theater, das ihm nach den Konflikterfahrungen seiner Jugend „eine Art Lebensrettung“ wurde. Selbstbewusst und selbstkritisch, offensiv und nachdenklich rekapituliert er die frühen Triumphe an der Baracke des Deutschen Theaters, die schwierigen Anfänge an der Schaubühne und den wachsenden Erfolg seines politisch engagierten realistischen Theaters gerade beim jungen Publikum. Entschieden kritisiert er die apolitische Haltung seiner Generation, den postmodernen Mainstream und die verengten ästhetischen Diskurse des deutschen Theaters, leidenschaftlich bekennt er sich zu den festen Institutionen der Kultur, zur Ensemble-Idee und zur kreativen Arbeit mit den Schauspielern - Kern seines Verständnisses von einem zeitgemäßen Theater, das nicht Formen, sondern Menschen zum Mittelpunkt macht.
Mit einem Vorwort von Gert Voss

ISBN-Daten

Kopierschutz
digitales Wasserzeichen
Dateigröße
3 MB
erschienen am
06.10.2014
ISBN-10
3-95749-018-9
ISBN-13
978-3-95749-018-6
Reihe
Lieferstatus
verfügbar
Preis
12,99 €*

Passend

eBook teilen



QR-Code zur Buchseite 9783957490186