Vaterfreuden von Martina Meier | Ein Soest-Krimi | ISBN 9783960742388
Archivierter Titel×

Vaterfreuden

Ein Soest-Krimi

von Martina Meier
Archivierter Titel×
Buchcover Vaterfreuden | Martina Meier | EAN 9783960742388 | ISBN 3-96074-238-X | ISBN 978-3-96074-238-8
Autorenbild 1
Beschreibung 1
Wieder einmal gelingt es Martina Meier, einen spannenden Kriminalfall mit einer Art Gesellschaftsstudie zu verbinden und die Eigenheiten des westfälischen Gemüts sowie die für die Region typischen Umgangsformen gekonnt herauszuarbeiten. Ebenso wie es im literarisch umgesetzten Berlingsen zugeht, könnten die Dinge auch im realen Berlingsen geschehen. Und genau das ist es, was die Soest-Krimis von Martina Meier ausmacht: authentische, realitätsnahe Figuren, ausgestattet mit einer guten Portion Heimatverbundenheit, die menschliche Schwächen aufweisen und ebenjenen nicht entkommen können.

Wie im bereits vorliegenden Buch Bruder Jakob, das zeitlich eigentlich nach Vaterfreuden angesiedelt ist, steht auch in diesem Fall die gutbürgerliche, scheinbar rechtschaffene Gesellschaft im beschaulichen Städtchen Soest und seiner Umgebung im Mittelpunkt. Martina Meier blickt hinter die Fassade von reichen Vorzeigefamilien, launigen Jagdgefährten und konservativen Dorfbewohnern. Und sie deckt sie auf – die Geheimnisse und Abgründe, die in jeder Figur lauern und der Realität sehr nahe kommen.
Robert König, wohlhabender Reiterhofbesitzer aus Berlingsen, wird sterbend in der Waldhütte seines Jagdvereins gefunden. Schnell ist klar, dass es sich bei der Ursache für seinen Tod nicht um einen Unfall handeln kann, sondern dass der dorfbekannte Lebemann und Frauenheld einem Mordanschlag zum Opfer gefallen ist. Das ruft die Dortmunder Kommissare Lena Wolter und Gregor Breier auf den Plan, die mit Intelligenz und Einfühlungsvermögen immer tiefer eintauchen in die verborgenen Geheimnisse der Dorfgemeinschaft und die psychischen Abgründe des Ermordeten, der besonders bei manchen Frauen nicht sehr wohlgelitten war. Und wie sich bald herausstellt, könnte genau das ihm schließlich zum Verhängnis geworden sein.
Auch in diesem Fall ermitteln die jungen Beamten Lena Wolter und Gregor Breier, deren Liebesbeziehung hier ihren Anfang nimmt. So wird die private Geschichte der beiden sympathischen Hauptcharaktere, die für den Leser das verbindende Element der Geschehnisse darstellen und diese stringent und nachvollziehbar zusammenfassen, in einem Nebenhandlungsstrang auf unaufdringliche und dezente Weise abgerundet.
Wieder einmal gelingt es Martina Meier, einen spannenden Kriminalfall mit einer Art Gesellschaftsstudie zu verbinden und die Eigenheiten des westfälischen Gemüts sowie die für die Region typischen Umgangsformen gekonnt herauszuarbeiten. Ebenso wie es im literarisch umgesetzten Berlingsen zugeht, könnten die Dinge auch im realen Berlingsen geschehen. Und genau das ist es, was die Soest-Krimis von Martina Meier ausmacht: authentische, realitätsnahe Figuren, ausgestattet mit einer guten Portion Heimatverbundenheit, die menschliche Schwächen aufweisen und ebenjenen nicht entkommen können.

Vaterfreuden

Ein Soest-Krimi

von Martina Meier
Blutüberströmt und sterbend findet Philip König seinen Vater Robert in der Jagdhütte der drögen Hasen in Neuhaus am Möhnesee. Nichts deutet auf einen Unfall hin, sodass die beiden Kommissare Lena Wolter und Gregor Breier aus Dortmund bald von einem Mord ausgehen müssen. Schnell wird während der Ermittlungen klar, dass Robert König ein echter Lebemann und wahrer Frauenheld war und nicht nur Freunde in dem kleinen Dorf Berlingsen um sich geschart hatte.
Als Robert Königs Sohn Philip und dessen junge Ehefrau Kathrin wegen Mordes verhaftet werden, geht ein Aufschrei durch den Ort. Eine Familientragödie? Doch dann stößt Gregor Breier im Soester Polizeiarchiv bei Recherchen auf einen zehn Jahre zurückliegenden grauenvollen Unfall – und plötzlich gibt es ganz neue Verdachtsansätze ...

ISBN-Daten

Digitalprodukt / E-Book
 
eBook, EPUB
130 Seiten
Kopierschutz
DRM
Dateigröße
2 MB
Erstauflage
1
erschienen am
20.05.2020
ISBN-10
3-96074-238-X
ISBN-13
978-3-96074-238-8
Lieferstatus
Lieferant anfragen
Preis (UVP)
7,99 €*
eBook kaufenVeranstaltung eintragen

Passend