Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!

Person Dorethea Trottenberg

Hinweis: Der Name Dorethea Trottenberg erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Dorethea Trottenberg bei Dörlemann

DOROTHEA TROTTENBERG studierte Slavistik in Köln und Leningrad, arbeitet als Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek Basel und als freie Übersetzerin klassischer und zeitgenössischer russischer Literatur, u. a. von Boris Akunin, Michail Bulgakov, Iwan Bunin, Nikolaj Gogol, Vladimir Sorokin und Maria Rybakova. Im Jahr 2003 erhielt sie eine Anerkennungsgabe der Literaturkommission der Stadt Zürich. Für ihre Übertragung des Romans Der himmelblaue Speck von Vladimir Sorokin (DuMont Verlag, 2000) wurde sie 2007 mit dem Christoph-Martin-Wieland Übersetzerpreis ausgezeichnet, 2012 erhielt sie den Paul-Celan-Preis.


Dorethea Trottenberg bei Bibliographisches Institut


letzte lieferbare Neuerscheinung: