Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!

Person Friedrich Pollock

Hinweis: Der Name Friedrich Pollock erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Friedrich Pollock bei ça-ira-Verlag

Friedrich Pollock (1894-1970) steht als bedeutendster Ökonom des Instituts für Sozialforschung zu Unrecht im Schatten der großen Denker der „Kritischen Theorie“. Nach dem Studium der Nationalökonomie und der Staatswissenschaften in München, Freiburg und Frankfurt wurde er 1923 mit einer Arbeit zum Marxschen Geldbegriff promoviert. Im selben Jahr gründete er das Institut für Sozialforschung mit, das er mehrere Jahrzehnte gemeinsam mit seinem Freund Max Horkheimer leitete. 1928 habilitierte er sich mit einer Studie zur sowjetischen Planwirtschaft. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten emigrierte er zunächst in die Schweiz, dann in die USA, wo er Anfang der vierziger Jahre wichtige Aufsätze zur Analyse des Nationalsozialismus veröffentlichte. 1950 kehrte er nach Frankfurt zurück, wo er als Professor für Volkswirtschaftslehre tätig war. Seine Studie Automation untersuchte 1956 erstmals systematisch die sozialen Folgen der Einführung des Computers in die Industrieproduktion.


weitere Personen


letzte lieferbare Neuerscheinungen: