Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!

nach "Medientyp" filtern

Bücher (388)
eBooks (4)

Person Wiebke Krabbe

Hinweis: Der Name Wiebke Krabbe erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Wiebke Krabbe

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

Wiebke Krabbe bei Bassermann

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

Wiebke Krabbe bei DVA

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

Wiebke Krabbe bei Prestel

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

Wiebke Krabbe bei Südwest

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

Wiebke Krabbe bei BusseSeewald

Lucy Haywood arbeitete bereits als Designerin für British Airways sowie für das Einrichtungsunternehmen OKA. Ihre Begeisterung für Antiquitäten und Vintage-Stücke geht aber auf ihre frühe Kindheit zurück, als sie ihren Vater, der selbst passionierter Händler war, zu Märkten und Haushaltsauflösungen begleiten durfte. Später kam Lucy auf die Idee, selbst Märkte zu organisieren, auf denen professionelle und private Händler ihre Waren präsentieren – die Geschäftsidee zu The Country Brocante war geboren.

Wiebke Krabbe bei Frech

Chie Kutsuwada lebt in Großbritannien und arbeitet als Manga-Zeichnerin und Illustratorin. Auf ihrem Schreibtisch sind verschiedene Einzelbilder und Geschichten entstanden, beispielsweise: King of a Miniature Garden in The Mammoth Book of Best New Manga II und Moonlight in The Mammoth Book of Best New Manga III, das es auf die Shortlist des Manga Jiman-Wettbewerbs (organisiert von der japanischen Botschaft in Großbritannien) schaffte. Für die Zeitschrift Mondo Manga for Mainichi Weekly schreibt sie alle zwei Monate eine illustrierte Kolumne. Chie besucht internationale Manga-Events und gibt Kurse und Workshops in Schulen, Bibliotheken und Museen, darunter das British Museum, die British Library, die Wellcome Collection und The Barbican. Sie hat an Projekten für Rundfunk und Fernsehen mitgearbeitet. Wer mehr über sie erfahren und weitere Beispiele ihrer Arbeit sehen möchte, wird hier fündig: chitangarden.wix.com/chiekutsuwada, facebook.com/chitangarden und auf Twitter @chitanchitan.


weitere Personen


letzte lieferbare Neuerscheinungen:



395 Treffer 1 2 3 4 5 6 ...

395 Treffer 1 2 3 4 5 6 ...