Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!

Person Christof Hamann

Hinweis: Der Name Christof Hamann erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Christof Hamann bei Steidl Verlag

Christof Hamann, wurde 1966 am Bodensee geboren. Seine mehrfach ausgezeichneten Romane Seegfrörne (2001), Fester (2003) und Usambara (2007) sind ebenfalls bei Steidl erschienen. Christof Hamann lebt bei Köln.

Christof Hamann bei Steidl GmbH & Co. OHG

Christof Hamann, wurde 1966 am Bodensee geboren. Seine mehrfach ausgezeichneten Romane Seegfrörne (2001), Fester (2003) und Usambara (2007) sind ebenfalls bei Steidl erschienen. Christof Hamann lebt bei Köln.

Christof Hamann bei edition text + kritik

Christof Hamann, geb. 1966, Professur für Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln. Zuletzt erschienen von ihm u.a. „Was Fußball Macht. Zur Kultur unseres Lieblingsspiels“ (2014, Mithg.) und „Zwischen Normativität und Normalität. Zur diskursiven Position der ‚Mitte‘ in populären Zeitschriften nach 1848“ (2014).

Christof Hamann bei Hoffmann und Campe

Christof Hamann wuchs am westlichen Ende des Bodensees auf und arbeitete jahrelang in den Ferien als Anleger und Kassierer auf einer Fähre zwischen Bodman und Überlingen. Den Zivildienst verbrachte er am Fuße des Höchsten, was ihm einen neuen Blick auf den See eröffnete. Heute lebt Christof Hamann in Solingen. Er schreibt Romane, teilweise, wie in Seegfrörne von 2001, über seine Heimat und arbeitet als Literaturwissenschaftler an der Universität Wuppertal.

Christof Hamann

Christof Hamann ist Professor für Literaturwissenschaft an der Universität zu Köln. Forschungsschwerpunkte u. a.: deutschsprachige Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart; Konzepte literarischen Schreibens; literarische Konstruktionen von Kriminalität; Interferenzen von Rhetorik und Lyrik.

Christof Hamann bei transcript

Christof Hamann (Dr. phil.) arbeitet derzeit an einem von der DFG geförderten Habilitationsprojekt zur Semantik fremder Räume in der deutschen Literatur und Presse der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.


weitere Personen


letzte lieferbare Neuerscheinungen auf dieser Seite:



79 Treffer 1 2 3 4 5 6 7 8

79 Treffer 1 2 3 4 5 6 7 8