Inoffizielles Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen. Beta!

Person Georg Schmidt

Hinweis: Der Name Georg Schmidt erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Georg Schmidt bei Hoffmann und Campe

Georg Schmidt, im oberfränkischen Hof an der Saale geboren, ist gelernter Journalist und Verlagslektor sowie der Übersetzer u.a. von James Lee Burke, John Connolly, James Crumley, Michael Cunningham, James Ellroy, Richard Lourie und Andrew Vachss. Für Hoffmann und Campe übersetzte er zuletzt Das Vermächtnis von Nelson DeMille. Er lebt in Berlin.

Georg Schmidt bei Unionsverlag

Georg Schmidt, geboren 1896 in Basel, studierte Kunstgeschichte und Philosophie. Seine Laufbahn begann er als Assistenz und Ausstellungsmacher am Basler Gewerbemuseum. In den Jahren 1939 bis 1961 war er Direktor des Basler Kunstmuseums. Georg Schmidt starb 1965 in seiner Heimatstadt.

Georg Schmidt bei Random House Audio Editionen

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Random House Audio

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Luchterhand

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Heyne

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Gütersloher Verlagshaus

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Goldmann

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei btb

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Blanvalet

Georg Schmidt, geb. 1952 in Oberfranken, ist Journalist und Lektor sowie der Übersetzer von u.a. James Lee Burke, James Crumley, James Ellroy, Richard Lourie, Paco Ignacio Taibo, Michael Cunningham und Andrew Vachss.

Georg Schmidt bei Böhlau Verlag

Geb. 1951. Studium der Geschichte, Politik und Pädagogik in Gießen und Tübingen. 1982 Promotion bei Prof. Dr. Volker Press in Tübingen mit der Arbeit »Der Städtetag in der Reichsverfassung« (Stuttgart 1984). 1982-1985 Wiss. Angestellter am SFB »Spätmittelalter und Reformation« in Tübingen. 1986 Wiss. Mitarbeiter am Historischen Institut Tübingen. 1989 Habilitation an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen mit der Arbeit »Der Wetterauer Grafenverein« (Marburg 1989). 1986-1990 Hochschulassistent am Historischen Seminar, Abt. Neuere Geschichte in Tübingen. 1990/91 Stipendiat des Heisenberg-Programms. 1991-1992 Lehrstuhlvertretung in Saarbrücken, 1992-1993 an der FSU Jena. Im Mai 1993 Ernennung zum Universitätsprofessor für Geschichte der Frühen Neuzeit am Historischen Institut der FSU. Seit Juli 1998 Teilprojektleiter und Vorstandsmitglied, seit Juli 2006 Sprecher des SFB 482.


weitere Personen


letzte lieferbare Neuerscheinungen:



252 Treffer 1 2 3 4 5 6 ...

252 Treffer 1 2 3 4 5 6 ...