Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen.

Person Olaf Kühl

Hinweis: Der Name Olaf Kühl erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Olaf Kühl bei Kiepenheuer & Witsch

Olaf Kühl, geboren 1955. Slawist, literarischer Übersetzer (Polnisch, Russisch, Ukrainisch), Politikberater, Autor. Für die Übersetzung von »Schneeweiß und Russenrot« erhielt er 2005 den Deutschen Jugendliteraturpreis, für sein Gesamtwerk im selben Jahr den Karl-Dedecius-Preis. Sein Romandebüt »Tote Tiere« erschien 2011, sein zweiter Roman »Der wahre Sohn« (2013) war für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Olaf Kühl bei E-Books im Verlag Kiepenheuer & Witsch

Olaf Kühl, geboren 1955. Slawist, literarischer Übersetzer (Polnisch, Russisch, Ukrainisch), Politikberater, Autor. Für die Übersetzung von »Schneeweiß und Russenrot« erhielt er 2005 den Deutschen Jugendliteraturpreis, für sein Gesamtwerk im selben Jahr den Karl-Dedecius-Preis. Sein Romandebüt »Tote Tiere« erschien 2011, sein zweiter Roman »Der wahre Sohn« (2013) war für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Olaf Kühl bei Suhrkamp

Olaf Kühl, geboren 1955 in Sanderbusch, studierste Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte in Berlin. Er übersetzt literarische Texte aus dem Polnischen und dem Russischen. Außerdem ist er selbst als Autor tätig. Olaf Kühl lebt in Berlin.

Olaf Kühl bei Insel Verlag

Olaf Kühl, geboren 1955 in Sanderbusch, studierste Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte in Berlin. Er übersetzt literarische Texte aus dem Polnischen und dem Russischen. Außerdem ist er selbst als Autor tätig. Olaf Kühl lebt in Berlin.

Olaf Kühl bei ROWOHLT Taschenbuch

Olaf Kühl, 1955 geboren, studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte und arbeitete lange Jahre als Osteuropareferent für die Regierenden Bürgermeister von Berlin. Er ist Autor und einer der wichtigsten Übersetzer aus dem Polnischen und Russischen, u.a. wurde er mit dem Karl-Dedecius-Preis und dem Brücke Berlin-Preis ausgezeichnet. Sein zweiter Roman, «Der wahre Sohn», war 2013 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Olaf Kühl bei Rowohlt Berlin

Olaf Kühl, 1955 geboren, studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte und arbeitete lange Jahre als Osteuropareferent für die Regierenden Bürgermeister von Berlin. Er ist Autor und einer der wichtigsten Übersetzer aus dem Polnischen und Russischen, u.a. wurde er mit dem Karl-Dedecius-Preis und dem Brücke Berlin-Preis ausgezeichnet. Sein zweiter Roman, «Der wahre Sohn», war 2013 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Olaf Kühl bei ROWOHLT E-Book

Olaf Kühl, 1955 geboren, studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte und arbeitet seit 1996 als Osteuropareferent für den Regierenden Bürgermeister von Berlin. Er ist Autor und einer der wichtigsten Übersetzer aus dem Polnischen und Russischen, u.a. wurde er mit dem Karl-Dedecius-Preis und dem Brücke Berlin-Preis ausgezeichnet. Sein zweiter Roman, «Der wahre Sohn», war 2013 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Olaf Kühl bei Argon Digital

Olaf Kühl, 1955 geboren, studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte und arbeitet seit 1996 als Osteuropareferent für den Regierenden Bürgermeister von Berlin. Er ist Autor und einer der wichtigsten Übersetzer aus dem Polnischen und Russischen, u. a. wurde er mit dem Karl-Dedecius-Preis und dem Brücke Berlin-Preis ausgezeichnet.

Olaf Kühl bei Hanser, Carl

Olaf Kühl, 1955 geboren, studierte Slawistik und Osteuropäische Geschichte an der Freien Universität Berlin. Er übersetzte u. a. Adam Zagajewski, Andrzej Stasiuk und Dorota Maslowska. 2005 wurde er mit dem Karl-Dedecius-Preis ausgezeichnet. Sein zweiter Roman Der wahre Sohn war 2013 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Olaf Kühl bei Europa Verlage

Olaf Kühl studierte Slawistik, Osteuropäische Geschichte und Zeitgeschichte an der Freien Universität Berlin. Er übersetzt literarische Werke aus dem Polnischen und dem Russischen. 2011 legte er seinen Debütroman Tote Tiere vor, in dem er eine Reise zum Straflager von Michail Chodorkowski in Ostsibirien belletristisch verarbeitet.

Olaf Kühl bei Wallstein Verlag

Leider ist derzeit keine AutorInnenbiographie vorhanden.

Olaf Kühl bei Wallstein

Leider ist derzeit keine AutorInnenbiographie vorhanden.


weitere Personen


letzte lieferbare Neuerscheinungen:



140 Treffer 1 2 3 4 ...