Buchportal für Bücher die eine ISBN tragen.

Person Sabine Mangold

Hinweis: Der Name Sabine Mangold erscheint bei verschiedenen Verlagen. Es kann sich hierbei um die jeweils selbe Person oder auch um namensgleiche handeln.

Sabine Mangold bei ROWOHLT Taschenbuch

Sabine Mangold, geboren 1957, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Japanologie. Sie hat zahlreiche japanische Autorinnen und Autoren – darunter Haruki Murakami, Yoko Ogawa und Kazuaki Takano – ins Deutsche übertragen. Für ihre langjährige Arbeit wurde sie mit zahlreichen Stipendien und 2019 mit dem Übersetzerpreis der Japan Foundation ausgezeichnet.

Sabine Mangold bei ROWOHLT Kindler

Sabine Mangold, geboren 1957, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Japanologie. Sie hat zahlreiche japanische Autorinnen und Autoren – darunter Haruki Murakami, Yoko Ogawa und Kazuaki Takano – ins Deutsche übertragen. Für ihre langjährige Arbeit wurde sie mit zahlreichen Stipendien und 2019 mit dem Übersetzerpreis der Japan Foundation ausgezeichnet.

Sabine Mangold bei DuMont Buchverlag

Sabine Mangold, geboren 1957, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Japanologie. Sie hat zahlreiche japanische Autor*innen – darunter Haruki Murakami, Yoko Ogawa und Kazuaki Takano – ins Deutsche übertragen. Für ihre langjährige Arbeit wurde sie 2019 mit dem Übersetzerpreis der Japan Foundation ausgezeichnet.

Sabine Mangold bei Hoffmann und Campe

Sabine Mangold, geboren 1957, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Japanologie in Berlin und lehrte einige Jahre an der Universität Niigata. Heute lebt sie wieder in Berlin, wo sie neben ihrer Tätigkeit als Yogalehrerin japanische Literatur übersetzt, u.a. von Yoko Ogawa, Kanae Minato, Haruki Murakami und Kazuaki Takano.

Sabine Mangold bei Insel Verlag

Sabine Mangold, geboren 1957, hat mehrere Jahre in Japan als Dozentin gearbeitet und zahlreiche literarische Werke aus dem Japanischen ins Deutsche übertragen. 2019 wurde sie mit dem Preis der Japan Foundation ausgezeichnet. Mangold lebt in Berlin.

Sabine Mangold bei Mitteldeutscher Verlag

Sabine Mangold studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Japanologie, lebt in Berlin und übersetzt seit 1990 japanische Literatur, u. a. Haruki Murakami, Yoko Ogawa, Kanae Minato und Tatsuo Hori. Sie ist Trägerin des „Japan Foundation Übersetzerpreises 2019“.

Sabine Mangold bei Aufbau TB

Sabine Mangold lebt in Berlin. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. Werke von Haruki Murakami und Yoko Ogawa.


weitere Personen


letzte lieferbare Neuerscheinungen:



84 Treffer 1 2 3 4 ...